Lindsay Lohan: Wieder voll auf Drogen?

Fatale Sucht

Lindsay Lohan: Wieder voll auf Drogen?

Vor Gericht: Lindsays Augen wirkten starr, ihre Zähne kaputt.

Das sind wahrlich keine Szenen aus dem Leben eines Glamour-Mädchens. Selbst ihr weißes Kleidchen à la Marilyn Monroe konnten nicht vom Zustand ablenken. Lindsay Lohan (25) wirkte bei ihrer Gerichtsverhandlung am Mittwoch in Los Angeles völlig neben der Spur. Das Make-up zu stark aufgetragen, der Blick starr gerade aus – und die Zähne fleckig. Experten warnen nun: So sehen Drogensüchtige auf Crack aus!

Kaution!
Auch Lohans Verhalten spricht für das einer Süchtigen. Nach Diebstahl und Alkohol- und Drogenvergehen war sie bekanntlich schon häufiger in Haft. Doch sie scheint unbelehrbar, pfiff auf ihre verordneten Sozialdienste – und könnte nun wieder für 18 Monate in Haft gehen.

Richterin Stephanie Sautner hob auch die Bewährung auf ("Bewährung ist ein Geschenk. Es ist ein Geschenk, kein Recht") und ließ sie sogar in Handschellen abtransportieren. Doch noch am Abend kam das Starlet gegen Zahlung einer saftigen Kaution in Höhe von 100.000 Euro frei.

Die Zeit im Knast wird Lohan aber auch nicht von ihrer Sucht befreien. Ihr Vater Michael sieht in ihren kaputten Zähnen einen Hinweis auf den Drogen-Missbrauch. „Das kommt davon, wenn man Crack oder Methamphetamin in der Pfeife raucht“, so Papa Lohan. Ein Teufelskreis – nur wer hilft Lindsay da wieder raus?

Diashow: Lindsay Lohan in Handschellen abgeführt

Lindsay Lohan in Handschellen abgeführt

×