Oprah über Meghan und Harry: ''War von Aussagen überrascht''

TV-Legende über ihr Aufreger-Interview

Oprah über Meghan und Harry: ''War von Aussagen überrascht''

Nach dem Skandal-Interview bricht die Moderatorin jetzt ihr Schweigen. 

Aufreger. Es waren Rassismus-Vorwürfe, Lügen und der unglaubliche Druck des Lebens hinter den Palastmauern, über die Prinz Harry und Herzogin Meghan im US-TV mit Talkerin Oprah Winfrey plauderten, und damit einen Mega-Skandal im Palast auslösten. Jetzt äußerte sich die TV-Moderatorin selbst zu ihrem Talk mit den Royals.

Oprah überrascht

„Ich hatte keine Ahnung, dass es diese nachhallende Wirkung haben würde, die es hatte und weiterhin hat“, so Winfrey in einem Interview und nimmt die Ex-Royals dabei in Schutz: „Sie wollten in der Lage sein, ihre Geschichte so ehrlich wie möglich zu erzählen.“

So viel Ehrlichkeit, dass selbst Oprah staunte, als das Paar von den Rassismus-Vorwürfen erzählte. „Ich dachte nur ‚Wirklich? Dar­über wollt ihr sprechen?‘“