US-Popstar stirbt mit nur 34 Jahren an Folgen von Corona

Trauer um Chris Trousdale

US-Popstar stirbt mit nur 34 Jahren an Folgen von Corona

Der frühere "Dream Street"-Sänger Chris Trousdale, der 1999 als Teenager der US-Boyband beitrat, ist tot. Mit "schwerem Herzen" würde seine Familie den Tod des 34-Jährigen bekannt geben, hieß es in einer Mitteilung von Trousdales Sprecherin. Die Todesursache wurde nicht genannt. Das Promi-Portal "TMZ.com" berichtete, dass Trousdale an den Folgen der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben sei.

Trousdale stand schon als Kind als Schauspieler und Sänger auf New Yorker Bühnen. 1999 war er neben Jesse McCartney und Greg Raposo einer von fünf Teenagern der "Dream Street"-Band, die mit zwei Alben und Singles wie "I Say Yeah", "It Happens Every Time" und "Sugar Rush" Erfolg hatten. 2002 löste die sich die Band nach einem Rechtsstreit zwischen Eltern und Managern der jungen Künstler auf.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum