Cruise legt Marokkos Straßen lahm

Nach Wien jetzt Rabat

Cruise legt Marokkos Straßen lahm

Zweiwöchige Sraßensperren für Dreharbeiten zu "Mission: Impossible 5".

Nachdem Tom Cruise mit den Dreharbeiten zum fünften Teil der "Mission: Impossible"-Reihe in Wien für Aufregung sorgte, soll nun in Marokko eine Autobahn lahmgelegt werden. Wie die Societe Nationale des Autoroutes du Maroc ankündigte, wird für zwei Wochen (bis 12. September) die Hauptverbindung zwischen Agadir und Casablanca für die Dreharbeiten gesperrt, so "The Hollywood Reporter" heute.

Marokko mit Hollywoodflair
Nach den knapp einwöchigen Dreharbeiten rund um die Wiener Staatsoper sowie in der U-Bahn-Station Schottenring ist Cruise am Samstag in der marokkanischen Hauptstadt Rabat angekommen. Regisseur Christopher McQuarrie will u.a. in Rabat, Marrakesch und Casablanca drehen.

Diashow: Tom Cruise: Dreh im Endspurt