Lil Wayne

Krampfanfallattacke

Lil Wayne erneut im Krankenhaus

Rapper Lil Wayne musste nach Krampfanfällen erneut ins Krankenhaus.

Der amerikanische Rapper Lil Wayne (30) musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.  Laut einem Bericht des Promiportals "Tmz.com" soll der amerikanische Rapper nach Krampfanfällen im Krankenhaus liegen. Er werde auf der Intensivstation eines Hospitals in Los Angeles behandelt, berichtete der Internetdienst am Freitag.

Zustand sei kritisch
Sein Zustand sei kritisch, hieß es am Abend (Ortszeit). Wenig später war auf der Twitterseite des Musikers zu lesen: "Mir geht's gut allerseits. Danke für die Gebete und Liebe". Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass Lil Wayne wegen Krampfanfällen behandelt werden muss.

Flüssigkeitsmangel?
Bereits im Oktober vergangenen Jahres musste er deshalb ins Krankenhaus. Damals wurden Medikamente dafür verantwortlich gemacht, die er zum damaligen Zeitpunkt nehmen musste. Ein Statement des Musikers , warum er erneut mit diesen Problemen zu kämpfen hat, steht noch aus.


Bei seiner letzten Attacke machte der Star keine große Sache aus den Anfällen und sein Management beeilte sich, den Vorfall auf Flüssigkeitsmangel zu schieben. "Sie sagten, ich müsse vier Flaschen Wasser am Tag trinken, das ist es, was die Ärzte sagen", fügte Lil Wayne damals ungläubig hinzu und betonte dann: "Ich komme gerade vom Arzt. Ich trinke keine vier Flaschen Wasser, aber alles ist gut."

Über Lil Wayne
Zu Waynes größten Hits gehören die Songs "Tha Block Is Hot" und "Lollipop". Sein Album "Tha Carter III" war das meist verkaufte Album 2008. Es brachte ihm auch einen Grammy ein. Der Rapper, der als Dwayne Carter in New Orleans zur Welt kam, war im Juli 2007 nach einem Waffenfund in seinem Tour-Bus verhaftet worden. Wegen unerlaubten Waffenbesitzes saß er 2010 acht Monate im Gefängnis.