Madonna in Rio de Janeiro

Für Kinder-Stiftung

Madonna sammelte in Brasilien Millionen

Bildungsprojekte im südafrikanischen Staat Malawi gefördert.

Bei einer Werbetour in Brasilien hat Pop-Diva Madonna laut einem Zeitungsbericht elf Millionen Dollar (7,3 Millionen Euro) für ihre Kinder-Wohltätigkeitsorganisation Raising Malawi gesammelt. Unter anderem habe sie den reichsten Mann des Landes, den Bergbau-Magnaten Ike Batista, zu einer großzügigen Spende überredet, berichtete die Zeitung "Rio O Dia" am Montag.

Begleitet wurde die 51-Jährige bei der Reise von ihrem 22-jährigen brasilianischen Freund Jesus Luz. Madonna hatte 2006 die Stiftung Raising Malawi gegründet. Diese fördert Bildungsprojekte im südafrikanischen Staat Malawi, wo die Sängerin zwei Kinder adoptiert hat.