jackson

Pop-Drama

Michael Jackson hat Krebs

Jetzt wackelt das Jackson-Comeback in London. Millionen Fans zittern um den King of Pop.

Die niederschmetternde Diagnose kam am 22. April: Michael Jackson (50), der erfolgreichste Popstar der Gegenwart hat Hautkrebs! Eine lebensbedrohliche Spätfolge seiner vielen Bleich-Exzesse aus den 80er Jahren.

Schon seit damals leidet er an der Hautkrankheit Vitiligo und ist deshalb seit 1992 schwerst Medikamenten-abhängig. „Bei der Untersuchung im Cedars-Sinai-Hospital in Los Angeles wurden Krebszellen im Oberkörper gefunden. Auch im Gesicht wurden Zellveränderungen bemerkt, die sich zu Krebs entwickeln könnten“, verrät ein Jackson-Mitarbeiter in der britischen Zeitung The Sun.

Jacksons Krebs-Drama beschäftigt nun Millionen von Fans – darunter auch Tausende Österreicher: Nach 12-jähriger Live-Abstinenz wollte er ab 8. Juli in der Londoner O2-Arena gleich 50 Konzerte geben. Über eine Million Tickets wurden dafür innerhalb von nur 24 Stunden verkauft. Ein neuer Weltrekord für den Rekord-Popper (220 Millionen verkaufte CDs). Jetzt weiß niemand, ob Jackson, der dafür schon seit Wochen in L.A. probt („Es wird ein nie da gewesenes Spektakel mit mindestens 18 Hits, Kamelen und Zauberern“), überhaupt auf die Bühne kann. „Zuerst war Michael sehr besorgt. Doch die Ärzte haben ihm versichert, dass sie die Krankheit behandeln können und dass er wieder gesund wird. Er will unbedingt auftreten.“ Dafür wird er seine Therapie bei Dr. Ralph Massey in Santa Monica sogar in die auftrittsfreien Tage verlegen. Wenn es dafür nicht schon längst zu spät ist...

Mehr dazu