Anna Netrebko, Erwin Schrott

Getrennte Leben

Netrebko: Ihre Liebe ist nur noch Geschäft

Auf der Bühne im Duett, doch privat leben Netrebko und Schrott längst getrennt.

Er sei nur ein Vagabund, hat Erwin Schrott einmal gesagt. Und die sind bekanntlich schwer zu binden. Das muss derzeit auch Anna Netrebko (41) einsehen. Im verflixten sechsten Jahr scheint ihre wilde Ehe mit dem Bass-Bariton Erwin Schrott (40) gescheitert. Geprägt von Leidenschaft und dem gemeinsamen Glück durch die Geburt von Sohn Tiago Aruã (5), zerbrach die Liebe Anfang des Jahres. Woran, darüber wird eisern geschwiegen. Auch die Frage, wo das "Traumpaar der Oper“ künftig sein gemeinsames Kind großziehen wird, scheint nicht geklärt. "Tiago wird die Vorschule in den USA starten, weil wir dort das Richtige für ihn gefunden haben. Auch weil wir öfter an der Met singen werden.“ Verlässt Netrebko etwa ihre Wahlheimat Österreich? Ihr Management will davon nichts wissen: "Stimmt nicht“, lässt die Diva ausrichten. Scheint, als hätten sich die beiden nicht abgesprochen.

Heimliche Trennung
Blickt man zurück, ist das Paar wohl seit März Geschichte . Denn ob in Cannes, bei Irina Vitjas Modeschau, der Romy-Gala in Wien oder Netrebkos "Eugin Onegin“-Premiere an der Wiener Staatsoper – Schrott ließ sich nie blicken. "Er ist viel unterwegs – es ist hart“, klagte die Diva im Seitenblicke Magazin. Aufhorchen lässt auch ein Statement von Erwin Schrott bei einer gemeinsamen Pressekonferenz Mitte März: "Wir sind kein Paar mehr – nur noch Kollegen“, sagte er da. Damals noch als Scherz interpretiert, bekommt der Satz jetzt mehr Bedeutung. Am Wiener Life Ball hätten sie jedenfalls die Chance gehabt, alle bösen Zungen zum Schweigen zu bringen. Der erwartete, gemeinsame Auftritt blieb aus. Zwar flötete Netrebko noch in die laufende ORF-Kamera: "Ich bin hier, um meinen Ehemann singen zu hören!“ Doch backstage sah man sie nicht gemeinsam. Im Gegenteil: Donna Anna ging allein nach Hause. Ein Insider gegenüber Madonna SOCIETY lässt die Bombe platzen: "Sie sind längst getrennt!“

Ihr Management will die kolportierte Trennung auch nicht dementieren. "Wir kommentieren die Sache gar nicht“, gibt man eisig auf Anfrage zu Protokoll.

Diashow: Anna Netrebko & Erwin Schrott in Salzburg

Fremd-Flirt
Über die Gründe kursieren vielerlei Gerüchte. Haben sich beide anderweitig verliebt? Netrebko wurde während ihres Gastspiels in "Eugin Onegin“ auffällig oft mit ihrem Bühnenpartner Dimtri Hvorostovsky beim Dinner nach der Vorstellung gesichtet. Der Sänger sieht auch Schrott auffallend ähnlich. Läuft da was? Leider nein! Dimtri ist glücklich verheiratet – Ehefrau Florence kennt auch Anna Netrebko. Doch auch Erwin Schrott ist kein Kind von Traurigkeit. Bei seinem Gastauftritt am Kostüm-Ball tanzte er mit einer Puls4-Moderatorin so leidenschaftlich, dass sich alle fragten: Ist der Latin-Lover wieder auf der Pirsch ? Und was würde Anna dazu sagen? Heute weiß man, dass die privaten Fronten damals längst geklärt waren. Auf ihrer Facebook-Seite ist das letzte, private Bild mit Schrott auf März 2013 datiert.

Traumpaar
Dabei hatte vor sechs Jahren alles so schön begonnen. Netrebko verliebte sich in den attraktiven Uruguayaner, er schwärmte über sie: "Sie ist smart und wunderschön!“ Ein Jahr später wurde Sohn Tiago geboren und beide verkündeten ihre Verlobung. Nur die Hochzeit folgte nie. "Wir sind auch ohne Trauschein ein Ehepaar“, wurde Netrebko nicht müde zu erklären. Das Paar zog in ein Penthouse am Franziskanerplatz, Tiago besuchte hier den Kindergarten.

Das Traumpaar der Oper war gefragt wie nie. Termine reihten sich an Termine – dazwischen blieb wenig Zeit für Zweisamkeit. 2012 versuchten sie ihre Beziehung noch einmal zu retten. "Wir werden öfter gemeinsam auf der Bühne stehen, um uns mehr zu sehen“, erklärte Schrott.

Liebes-Show
Jetzt mimt man nur noch für Auftritte das glückliche Star-Pärchen. Die Show muss ja weitergehen. Eine vermeintliche Trennung könnte daran auch wenig ändern. Denn Termine werden bei so gefragten Opernstars bis zu drei Jahre im voraus verhandelt. So wird man das "Traumpaar der Oper“ bald wieder gemeinsam auf der Bühne stehen –am 12. Juli singt es einen Konzert-Abend in Südafrika. Bis dahin ist es die meiste Zeit getrennt unterwegs. Schrott tourt gerade mit seinem Tango-Programm "Rojotango“ durch Deutschland (am 7. Juni in München), mit dem er am 28. Juli auch bei den Salzburger Festspielen gastiert. Netrebko singt am 19. Juni am Roten Platz in Moskau, am 23. Juni in St. Petersburg.

Der letzte Akt in dieser Liebesoper ist aber noch lange nicht geschrieben. Denn in einer Sache sind die beiden unzertrennlich: Sohn Tiago soll nicht leiden.

Noch mehr spannende Star-Storys finden Sie ab sofort in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY!

     

Diashow: Anna Netrebko am Philharmoniker-Ball