Armin Assinger beim Video-Dreh im Großarltal

Mit Heli ins Spital

Armin Assinger bei Ski-Unfall verletzt

Ex-Skirennfahrer stürzte am Donnerstag abseits der Piste am Großarl.

Ex-Skistar Armin Assinger erlitt einen Skiunfall: Wie der ORF berichtet, stürzte er bei einem Videodreh in Großarl (Pongau). Der Unfall ereignete sich angeblich abseits der Piste. Dabei zog der TV-Moderator (Millionenshow) sich so schwere Verletzungen an seinem Bein zu, dass er laut dem Roten Kreuz gegen 14 Uhr mit dem Rettungshubschrauber Martin 10 in das Krankenhaus in Schwarzach transportiert wurde.

Interviews wollte er vorerst nicht geben. Doch über einen Krankenhaus-Sprecher ließ Assinger am Nachmittag bereits ausrichten, dass es ihm gut gehe und er sich in den besten Händen befinde. Er war zu Werbeaufnahmen in dem Skigebiet und hat sich offenbar an der Ferse die Achillessehne gerissen und soll in den nächsten Tagen operiert werden.

Armin Assinger (50) beendete seine Skiweltcup-Karriere im März 1995. Seither kommentiert und analysiert der Kärntner im ORF Skirennen. 2002 übernahm er die Moderation der Quizshow Millionenshow von Barbara Stöckl. Außerdem ist er Werbeträger für das Salzburger Großarltal, wo sich der Unfall ereignete.

Diashow: Armin Assinger im Großarltal