Armin Wolf am Marterpfahl

Aufregung

Armin Wolf am Marterpfahl

Theater in Linz statt „ZiB2“. Armin Wolf spricht lieber über „Winnetou“ als über Politik. 

Armin Wolf (52) am Marterpfahl. Ein Foto, das viele seiner Kritiker schmunzeln lässt und das nun Werbung für seine Auftritte in Linz (24. Jänner) und Wr. Neustadt (26.Jänner) macht. Bereits seit 2017 tourt der ZiB2-Star unter dem Motto Blutsbrüder – Die Karl May Boygroup mit Kabarett- und Literatur-Größen wie Thomas Maurer oder Thomas Glavinic durch die Lande und erklärt dabei etwas verklärt den Mythos Winnetou: „Sein Tod im Buch war für mich als Kind schlimm: Ich habe geheult wie ein Schlosshund!“

Seriosität

Trotz Winnetougruß und Pointen-Dreschereien sieht Wolf bei der Hommage an Kultautor Karl May (400 Millionen verkaufte Bücher) dabei seine Seriosität aber nicht gefährdet. „Ich mache das ja nicht im Fernsehstudio, sondern im Theater. Ich glaube, die Zuseher sind wirklich in der Lage, das zu unterscheiden,“ zeigt sich Wolf in den OÖ Nachrichten gelassen.

Ersatz

Nur die ORF-Zuseher müssen deshalb auf Wolf verzichten: Am 24. Jänner sollen bei der ZiB2 Lou Lorenz-Dittlbacher und Martin Thür einspringen.