Aus der Schaum! Mario-Max fliegt raus

Container-Prinz muss gehen

Aus der Schaum! Mario-Max fliegt raus

Prinz Max-Mario wurde aus „Big Brother“ und dem Herzen seiner Kathi gekickt.

Aus der Schaum! Austro-Prinz Mario-Max Schaumburg-Lippe (36) flog Samstagnacht aus dem Big Brother-Container. Dabei war das nicht die größte Niederlage die der umtriebige Society-Prinz im TV-Gefägnis erfahren musste. Seine Freundin Kathi Bösenecker (26) machte schon drei Tage zuvor live auf Sendung mit ihm Schluss. Mit ein Grund warum ihn seine Big Brother-Kollegen wie Hubert Kah, Michael Wendler oder Claudia Effenberg rauskickten: „Damit er sich um seine privaten Angelegenheiten kümmern kann.“

Kämpfen. Jetzt will Max-Mario seine heiße Ex-Freundin, die jüngst für den Playboy strippte, unbedingt zurückgewinnen. „Ich werde für die Liebe dieser Frau kämpfen!“
Abhängigkeit. Doch für sexy Kathi ist dieser Zug abgefahren. In einem offenen Brief legt sie via Bild-Zeitung noch einmal nach: „Ich wurde mehr als 1,5 Jahre von der Außenwelt isoliert“, schreibt sie da und dass sie von Max-Mario und seiner Mutter Antonia Schaumburg-Lippe in eine „psychische und auch finanzielle Abhängigkeit“ getrieben wurde und sich dabei zuletzt bloß als „Dauerbegleitung“ vorkam.

„Konnte nicht warten“. Dass sie Max-Mario nach 18 Monaten Beziehung mit der Trennung just im TV überraschte, hatte für Kathi logische Gründe: „Ich konnte nicht bis zu seinem Auszug warten, um mich zu befreien. Für mich war es die einzige Möglichkeit, es sofort zu tun, und zwar öffentlich. So gelingt es ihm und seiner Mutter nie wieder, mich psychisch zu beeinflussen.“

Diashow: "Promi BB": Prinz liest Liebes-Aus

"Promi BB": Prinz liest Liebes-Aus

×