Fenninger: So tickt ihr Neo-Manager

Wirbel um Wechsel

Fenninger: So tickt ihr Neo-Manager

Fenninger wechselt von Kärcher zu Ex-Tennisspieler Florian Kimrey.

Er arbeitete schon für Beckenbauer-Manager Markus Höfl, vertrat dann Deutschlands Ex-First Lady Bettina Wulff. Jetzt wird der Münchner Marketing-Profi Florian Krumrey (45) der neue Manager unserer Ski-Queen Anna Fenninger!

ÖSTERREICH ließ in der Montagsausgabe die Bombe platzen, seitdem wird über den „feschen Ex-Tennisspieler“ diskutiert. Was wird sich ändern?

Vita
Krumrey stammt aus München, war Profi-Tennisspieler (Platz 219) und gilt laut Insidern als „sehr ehrgeizig“. Im Februar 2015 wechselte er zur Agentur „Insideout Sports“ in Prien am Chiemsee, wo er als Geschäftsführer fungiert.

Vor allem aber als Image-Berater von Bettina Wulff nach ihrer Trennung vom deutschen Ex-Präsidenten Christian Wulff fiel Krumrey auf.

Stellt sich die Frage: Will er Fenninger jetzt zum Society-Star machen?

Schröcksnadel: Das sagt der ÖSV-Boss
„Ich bin nicht der Manager und Anna kann sich beraten lassen, von wem sie möchte“, hält sich Peter Schröcksnadel auf Anfrage noch zurück. Seine Haltung gegenüber eigenen Managern hatte er aber schon früher klargestellt: „Der ÖSV vermittelt den Sportlern kostenfrei ihre Sponsoren und betreut den Sportler komplett. Da braucht man keinen Manager...“

Friede
Nach dem Streit im Sommer hatte Fenninger auch alles bekommen, was sie wollte: eigene Pressesprecherin sowie einen Physiotherapeuten. Dennoch engagierte sie jetzt Florian Krumrey, droht wieder Ärger mit dem ÖSV?