Filmball wurde zu Flirtball

Schillernd

Filmball wurde zu Flirtball

Gala beim zweiten Wiener Filmball: Moretti, Amft und Golpashin als Hingucker.

„Wir sind ziemlich müde, aber glücklich!“, stöhnten die Filmball-Initiatoren Marion und Edi Finger, als sich die Türen des Wiener Rathauses schlossen. Hinter ihnen lag da die zweite Auflage ihres Glamour-Events, zu dem sie mit Marika Lichter die heimische und internationale Film- und TV-Prominenz lockten.

Diashow: Der Wiener Filmball 2011

Der Wiener Filmball 2011

×


    Irgendwie mutete der Abend völkerverbindend an. Moderatorin Doris Golpashin (30) trug mit ihrem weißen Versace-Traum einiges dazu bei. Der deutsche Cobra 11-Star Mark Keller (45), aber auch der deutsch-türkische Film-Beau Erol Sander (42) schienen mehr als nur angetan von unserer ORF-Beauty. Keller war es auch, der sie – ganz Gentlemen – ins Dunkel der Nacht (gegen 1.30 Uhr) hinausbegleitete …
    Ihre Liebe offen zur Schau stellten an diesem Abend Eva Glawischnig (tags zuvor tanzte sie bei der Wienerin-Gala) mit Ehemann Volker Piesczek, Produzent Peter Wolf mit seiner Lea sowie Kristina Sprenger und Siemens-Manager Gerald Gerstbauer: „Wir haben Freigang. Aufs Baby passt die Omi auf!“

    Strahlend gesichtet: die Mimen Tobias Moretti, Diana Amft, Sir Christopher Lee, Ballerina Karina Sarkissova und Musical-Star Uwe Kröger (sie eilten von Dancing Stars herbei) sowie die Missen Christine Reiler, Tanja Duhovich und Gitta Saxx.

    Norman Schenz