Keszler: Wirbel um Society-Boykott

Kratky schießt zurück

Keszler: Wirbel um Society-Boykott

Life-Ball-Streit: Nach Schiller-Attacke greift Kratky Keszler an.

„Ich war einige Jahre Mitläufer – es war etwas extrem Oberflächliches“, unkte Gery Keszler beim Ö3-Frühstück bei mir über die Gesellschaft. Vor allem Jeannine Schiller und Richard Lugner bekamen es ab. Die Charity-Lady war „empört“.

Jetzt bekam sie prominente Unterstützung von Ö3-Star Robert Kratky. „Warum sagt Herr Keszler es ihnen nicht persönlich?“, meinte er im Ö3-Wecker. „Er trifft Lugner & Co. fast jeden Tag, weil er bei jeder Kühlschrankeröffnung ist.“

Ball-Muffel
Für einige Austro-Promis ist der Wirbel um den Life Ball sowieso heiße Luft. Armin Assinger etwa schwänzt auch das 20. Jubiläum. Am 14. Mai moderiert er zwar die Sonder-Millionenshow zugunsten des Life Balls – das ist aber für ihn kein Grund, selbst dort zu erscheinen. „Das reizt mich nicht“, meint er im ÖSTERREICH-Talk.

Auch Richard Lugner hat keine Lust auf den Ball – er wurde von Keszler ohnehin ausgeladen. „Ich geh’ heuer lieber auf Kur. Das letzte Mal war ich vor zwei Jahren dort …“

So hat auch der diesjährige Life Ball seinen Eklat.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×