Kitz: Ein Bauernhaus für Wladimir Putin

Streng geheim

Kitz: Ein Bauernhaus für Wladimir Putin

Der russische Ministerpräsident  Putin könnte bald oft geheim in Kitz sein.

Es ist kein Geheimnis, dass Kitzbühel zum neuen Mekka der reichen russischen Gesellschaft geworden ist. Jetzt soll ein sehr Mächtiger aus ihren Reihen in die Gams­stadt ziehen: Ministerpräsident Wladimir Putin (58) soll laut Münchner AZ ein Bauernhaus-Palais mit 1.400 Quadratmeter Wohnfläche in der Nähe des Streif-Zielhangs erstanden haben.

Drei Jahre suchte der Multi-Milliardär – jetzt wurde er fündig. Und Putin residiert wie einst die Zaren in Russland: Ein halbes Dutzend Hausangestellter sollen sich um das Wohl des Staatsoberhauptes kümmern. Dazu reist er in schwarzen Limousinen an, mit eigener, bewaffneter Security.

Vielleicht auch, um eine Begegnung mit Jelena Baturina zu vermeiden. Die Kitz-Königin und der Top-Politiker sind, seit ihr Mann Juri Luschkov als Moskau-Bürgermeister abgesetzt wurde, nicht mehr die besten Freunde.

Ski-Fan
Zwei bis drei Aufenthalte Putins im Jahr, natürlich streng geheim, sind geplant. Der Politiker ist begeisterter Skifahrer und liebt die heimischen Alpen. Bisher war er mit Freund Karl Schranz immer am Arlberg unterwegs.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×