Opernball 2011- Gloria Burda

Opernball-Debüt

Gloria: "Schade, dass Papa nicht da war"

Artikel teilen

Gloria Burda: Udo Jürgens jüngste Tochter im Opernball-Interview.

Perfekt im Walzertakt gab Udo Jürgens’ jüngste Tochter Gloria (16) gemeinsam mit Tanzpartner Ilya Pechnikov (20) ihr Opernballdebüt. Ihre Mutter Sabrina Burda (37) verfolgte voll Stolz die Eröffnung . Sie hatte ihrer Tochter sogar ein Zimmer im Bristol gemietet, damit sie entspannt im Abendkleid zu Oper gelangt.

Gloria: So schön war ihr Opernball-Debüt

In einer Traumrobe aus weißer Seide schwebte die Einser-Schülerin (Berufswunsch Reisejournalistin) übers Tanzparkett. Doch viel lieber noch hätte sie ihren großen Abend mit Vater Udo gefeiert. "Natürlich war ich enttäuscht, dass er nicht dabei war", sagt Gloria traurig. Auf die Frage, wo er denn heute Abend sei, konnte sie nur mit, "Ich weiß es nicht", antworten.

Opernball 2011: Die Eröffnung Garanca

Zur Electro-magnetischen Polka (Johann Strauß) tanzte Ballett-Direktor Manuel Legris sein Solo.

Solotänzer Manuel Legris im Fokus

Solotänzer Manuel Legris im Fokus

Gloria, die Tochter von Udo Jürgens, war dabei.

Gloria, die Tochter von Udo Jürgens, war dabei.

Gloria, die Tochter von Udo Jürgens, war dabei.

ÖSTERREICH: Tanzen ist deine große Leidenschaft und du hast heute mit Bravour den Opernball eröffnet. Warum fehlte dein Vater Udo?
Gloria: Es hat mir sehr leid getan, dass er bei diesem Ereignis nicht dabei war. Erst wollte er zusammen mit meinem Bruder Johnny kommen, aber er hat es sich dann anders überlegt. Natürlich war ich enttäuscht.

ÖSTERREICH: Wie hast du den Opernball erlebt?
Gloria: Die Atmosphäre war einzigartig und es war für mich etwas Besonderes, zu debütieren. Vor allem, weil ich sehr gern mit meinem Tanzpartner Ilya Pechnikov tanze. Wir haben keinen Fehler gemacht. Ich hatte ein wunderschönes Kleid, das mir meine Mutter gekauft hat.

ÖSTERREICH: Aber daran hätte sich dein weltberühmter Vater doch wenigstens beteiligen können …
Gloria: Ja, aber ich möchte ihm da keinen Vorwurf machen.

ÖSTERREICH: Wie würdest du eure Vater-Tochter-Beziehung beschreiben?
Gloria: Eine typische Beziehung ist es nicht. Das geht auch nicht, weil er viel zu tun hat. Aber in dem Rahmen, in dem es uns möglich ist, halten wir Kontakt und sehen uns oft.

Die Highlights vom Opernball 2011

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo