Lauda Wolff

Österreich

Wolff: "Niki fehlt uns sehr!"

Artikel teilen

Am Sonntag startet die Formel-1-Saison. Niki Lauda ist dafür aber noch nicht fit. 

Auszeit. „Niki fehlt sehr. Niki fehlt menschlich!“ Mercedes-Boss Toto Wolff (47) muss am Sonntag beim Formel-1-Auftakt in Melbourne, Australien, weiter auf Niki Lauda (70) verzichten. Nach Lungen-OP und mehren Rückschlägen verzögert sich das Comeback: „Es wissen nicht einmal die Ärzte. Wir würden uns wünschen, dass es so schnell wie möglich geht“, so Wolff im APA-Interview.

Comeback. „Ich glaube, er ist aus dem Gröbsten heraus und ist auf einem Bergauf-Weg, so schnell wie möglich wieder ein normales Leben zu führen“, spricht Wolff, der „jeden zweiten Tag“ mit Lauda telefoniert, über dessen aktuellen Gesundheitszustand und hofft schon auf ein baldiges Comeback: „Niki ist ein Riesenkämpfer und unser Plan ist, dass er wieder zu allen Rennen kommt!“

OE24 Logo