Madonna_1

Zweiter Sturz

Popstar Madonna bei Reitunfall verletzt

Popsängerin Madonna ist erneut bei einem Reitunfall verletzt worden. Die 50-Jährige stürzte während eines Ausflugs in den Hamptons in New York am Samstag vom Pferd, als sie von Paparazzi bedrängt wurde.

Die Fotografen seien aus dem Gebüsch regelrecht auf Madonna zugestürzt. Die Sängerin erlitt demnach Prellungen und "kleinere Verletzungen". Im Sommer 2005 hatte sich Madonna bei einem Reitunfall in England mehrere Brüche zugezogen.

Besuch bei Freunden
Die 50-Jährige habe am Wochenende in New York Freunde besucht, erklärte Sprecherin Liz Rosenberg. Nach dem Unfall sei sie vorübergehend im Krankenhaus behandelt worden.

Der Reitunfall vor vier Jahren war nicht so glimpflich ausgegangen: Madonna hatte sich damals drei Rippen angebrochen sowie das Schlüsselbein und eine Hand gebrochen. Wenige Monate später saß sie für die "Late Show" von US-Talkmaster David Letterman aber wieder auf dem Pferd - ein bisschen aufgeregt und ängstlich, wie sie damals bekannte. Damit, wieder in den Sattel zu steigen, habe sie so lange gewartet, "weil meine Plattenfirma nicht so scharf darauf ist, dass ich mich verletze".