18 bis 20 Monate

Prinz William beginnt Dienst bei Rettungsfliegern

Teil der Ausbildung zum Kampfpiloten: Er wird die meiste Zeit auf dem Luftwaffenstützpunkt Shawbury verbringen. Ohne Vorzugsbehandlung.

Prinz William, der älteste Sohn des britischen Thronfolgers Prinz Charles, hat am Montag seinen Dienst bei den Rettungsfliegern der Armee begonnen. Nach Angabe der Pressestelle seines Vaters ist das Training am Steuer von Sea-King-Hubschraubern Teil von Williams Ausbildung zum Kampfpiloten.

Keine Vorzugsbehandlung
Den größten Teil des zwischen 18 und 20 Monate dauernden Trainings wird der Prinz auf dem Luftwaffenstützpunkt Shawbury in Zentralengland absolvieren. Wie seine dortigen Kommandeure mitteilten, wird es für die Nummer Zwei der britischen Thronfolge keine Vorzugsbehandlung geben. Alle Piloten seien starkem Druck ausgesetzt, es werde viel von ihnen erwartet, hieß es.

Das Training bei Luftwaffe, Heer und Marine soll den 26-jährigen Offizier und Absolventen der Elite-Militärakademie in Sandhurst dazu befähigen, später als König die Streitkräfte des Landes zu führen.

Foto: (c) EPA/APA