Prinz Philip

Nach erfolgreicher Herz-OP

Britischer Prinz Philip aus Klinik entlassen

Gute Nachrichten: Der Mann von Queen Elisabeth II durfte wieder nach Hause.

Nach einer Notoperation am Herzen durfte der Ehemann der britischen Queen Elizabeth II., Prinz Philip (90), das Krankenhaus heute (Dienstag) wieder verlassen. Nach seinem fünftägigen Spitalaufenthalt wird erzum Rest der königlichen Familie stoßen, die bis Jahresende auf Gut Sandringham residiert.

Rettende Operation
Am Freitag klagte der Herzog von Edinburgh über Brustschmerzen. Nachdem festgestellt wurde, dass eine Herzarterie verstopft war, wurde ihm ein sogenannter Stent eingesetzt. Der Eingriff verlief nach Angaben des Palastes "erfolgreich“. Jetzt durfte der Royal wieder heim.

Diashow: Weihnachtlicher Kirchgang der britischen Royals

Weihnachtlicher Kirchgang der britischen Royals

×

    Die Queen stattete ihrem Mann am Heiligen Abend nach dem Christmas-Lunch und ihrer Fernsehansprache zwar einen Besuch im Spital ab. Dennoch war es das erste Weihnachten seit 55 Jahren, das der Herzog von Edinburgh Weihnachten nicht im Kreis seiner Familie verbrachte.