Herzogin Kate

Zeichen für die Zukunft

Charlottes Taufe: Darum am Land

Kate und William zeigen mit der Location, wie sie leben wollen.

Dass die Taufe von Prinzessin Charlotte nicht in London stattfinden soll, sondern in der St. Mary Magdalene Church in Sandringham ist nur auf den ersten Blick eine Überraschung: Es gab drei gute Gründe für die Wahl von Herzogin Kate und Prinz William.

Erst einmal ist es praktisch für die junge Familie: Sie residieren derzeit auf Anmer Hall, ihrem Landsitz in Sandringham (gelegen in der englischen Grafschaft Norfolk). Die Fahrt nach London dauert an die drei Stunden. Das ist beschwerlich für Mutter und Baby.

Gedenken
Aber es steckt auf viel Symbolkraft darin. Denn in der gleichen Kirche wurde einst Lady Diana, Williams verstorbene Mutter, getauft. Dass Charlotte, deren dritter Vorname Diana lautet, ihren kirchlichen Segen dort erhält, soll an Diana erinnern und die Verbundenheit mit ihre zeigen.

Einfaches Leben
Und es ist ein ganz starkes Zeichen dafür, wie die Royals ihr Leben künftig gestalten wollen: Will und Kate haben Anmer Hall zum perfekten Familiennest umgebaut - mit viel Platz und viel Abgeschiedenheit. Hier sollen ihre Kinder George und Charlotte fernab vom Trubel am Hof in London aufwachsen und ein möglichst normales, kindgerechtes Leben führen.