James Middleton & Donna Air

Freundin trägt funkelnden Ring

James Middleton: Ist Kates Bruder verlobt?

TV-Moderatorin Donna Air kurbelt mit Diamantring Gerüchte an.

Bekommt Herzogin Kate bald eine neue Schwägerin? Das könnte schon sein. Denn ihr Bruder James Middleton und seine Freundin Donna Air haben sich möglicherweise heimlich verlobt. Bei der Serpentine Gallery Summer Party, die vergangene Woche in London gefeiert wurde, heizte die TV-Moderatorin die Gerüchte heftig an: An ihrem Ringfinger funkelt nämlich neuerdings ein hübscher Diamantring.

Diashow: Pippa & James Middleton: Tennis-Fans in Wimbledon

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Die Middletons sind schon von klein auf immer riesige Tennis-Fans gewesen. Schon im zarten Alter von acht Jahren war Pippa bereits in Wimbledon dabei und auch 21 Jahre später hat sich an ihrer Leidenschaft für den Sport nichts geändert. Zusammen mit ihrem Bruder James war sie auch dieses Jahr wieder dabei - Schwester Kate, die ebenfalls eine große Tennis-Vorliebe hegt, ist ja momentan wegen ihrer Schwangerschaft unpässlich. Trotzdem hatte die Middleton-Geschwister viel Spaß, als sie beim Match zwischen Roger Federer und Victor Hanescu mitfieberten.

Dafür spricht, dass Donna das Schmuckstück an ihrem linken Ringfinger trägt. Und dazu ihr strahlendes Lächelns - sie sieht jedenfalls sehr, sehr glücklich aus.

Blitz-Verlobung?
Allerdings sind Donna Air (33) und Geschäftsmann James Middleton (26), er arbeitet für den Partyzubehör-Versand seiner Eltern und hat eine eigene Firma, erst seit fünf Monaten ein Paar. Und auch Freunde der  beiden halten sich bedeckt. Vielleicht ist es also nur falscher Alarm und Donnas Ring nur ein schönes Accessoire.

Diashow: Kate: Letzter Solo-Auftritt bei Schiffs-Taufe

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.