Prinzessin Madeleine

Umzug im Herbst

Madeleine: Schon Wohnung in London?

Die Familie soll in ein Haus im Luxusviertel Belgravia ziehen.

So sehr hatten sich die Schweden gefreut, als ihre verloren geglaubte Prinzessin Madeleine mit ihrer kleinen Familie wieder zurück nach Stockholm zog und es sah eine Zeitlang wirklich so aus, als würde sie sich nach den vielen Jahren in New York endgültig in ihrer Heimat einrichten. Doch das Volk hatte sich zu früh gefreut, denn erst vor kurzem bestätigte der Palast, Madde würde bald nach London umziehen. Angeblich soll Ehemann Chris O'Neill sogar schon eine Wohnung gefunden haben.

Nobelbezirk
"Die ganze Familie hat die Absicht, irgendwann im Herbst nach England umzuziehen. Bereits im Dezember sagten wir, dass die Wohnung im Hovstallet nur eine temporäre Lösung ist. Es war geplant, dass die ganze Familie weiterziehen würde", so Hofsprecherin Margareta Thorgren. Laut der schwedischen Zeitschrift Aftonbladet sollen Madeleine, Chris, Leonore und das noch ungeborene Baby in den Nobel-Stadtteil Belgravia ziehen.

Dort gehört ein mehrstöckiges und sogar frisch renoviertes Haus nämlich Chris O'Neills Mutter Eva, in dem die Familie vielleicht bald wohnen könnte. Wann genau die hochschwangere Prinzessin umziehen will, ist allerdings noch nicht bekannt. "Ich weiß nichts darüber, wann sie kommen oder was sie tun", antwortete Chris' Mutter auf Nachfrage von Expressen.

Diashow: Schweden-Royals am Victoriatag