Royal Baby: Tritt die Queen jetzt ab?

Thronfolger

Royal Baby: Tritt die Queen jetzt ab?

… und gibt Prinz Charles’ Thron für William frei - So wird Thron für William frei gemacht.

Es ist noch nicht einmal auf der Welt und sorgt doch schon für einigen Wirbel: Kates Baby wird zwar erst im nächsten Jahr das Licht der Welt erblicken, könnte aber doch die britische Thronfolge ordentlich durcheinanderwirbeln. Der Grund: Ganz offen wird in Großbritannien nun darüber spekuliert, ob die 86-jährige Queen Elizabeth II. bald abtreten wird. Erst heuer feierte die rüstige Dame mit großem Pomp ihr 60. Thronjubiläum. Kein anderer europäischer Monarch ist so lange an der Macht wie die britische Queen. Zeit also für einen Wechsel? Ihr erstgeborener Sohn, Prinz Charles (63), wird von den Briten dagegen kaum gemocht. Nicht ausgeschlossen also, dass er für seinen Sohn William auf die Krone verzichtet und dieser mit Kate den Thron besteigen wird. Und spätestens seit ihrer Traumhochzeit werden die beiden vom Volk geliebt.

Diashow: Queen empfängt Olympisches Feuer

Queen empfängt Olympisches Feuer

×

    Krankenhaus fiel auf einen Telefonstreich herein
    Fix ist: Der werdenden Mutter sind solche Pläne derweil noch völlig egal. Noch immer wird Kate im King Edward VII’s Hospital in London betreut, bekommt Infusionen und regelmäßig Besuch von ihrem Ehemann. Allein am Dienstag wachte William sechs Stunden am Bett seiner Frau.

    Kate soll auf die Behandlung angesprochen haben und schon bald aus dem Spital entlassen werden. „Der Herzogin von Cambridge geht es immer besser, und sie und ihr Mann sind sehr dankbar für all die Genesungswünsche, die sie erhalten haben“, erklärte der St. James’s Palace gestern.

    Erst am vergangenen Freitag hatte Kate auf dem Hockeyfeld ihrer alten Schule nahe London einige Minuten lang den Schläger geschwungen. Und das sogar in High Heels! Hat sich die Herzogin hier vielleicht übernommen?

    ORF-Adelsexpertin Lisbeth Bischoff:
    ÖSTERREICH:
    Frau Bischoff, welche Bedeutung hat die Schwangerschaft von Kate? Was bedeutet sie für das britische Königshaus?
    Lisbeth Bischoff:
    Sie ist sehr wichtig, denn schließlich wird jetzt der Thronfolger oder die Thronfolgerin geboren werden. Das Kind wird direkt hinter Prinz Charles und Prinz William eingereiht werden. Die britische Monarchie ist damit gesichert.

    ÖSTERREICH: Welche Auswirkungen wird das Baby auf Kate haben?
    Bischoff:
    Ihre Sympathiewerte werden mit Sicherheit jetzt noch weiter steigen. Ihr Kind mit William ist nach ihrer Traumhochzeit im letzten Jahr die Fortsetzung eines wunderschönen Märchens. Aber so hart es auch klingt: Es war auch Kates erste Pflicht, einen Thronfolger zu gebären, ihre einzige Aufgabe. Und sie hat sie erfüllt.

    ÖSTERREICH: Immer wieder wird darüber spekuliert, ob die Queen abdankt und Prinz Charles gleich an seinen Sohn übergibt. Für wie wahrscheinlich halten Sie diese Variante?
    Bischoff:
    Dass jemand einfach in der Thronfolge übersprungen wird, ist in der britischen Thronfolge nicht vorgesehen. Möglich wäre es, dass Prinz Charles aber verzichtet.

    Diashow: Die Queen feiert: Gottesdienst & Kutschenfahrt FOTOS

    Die Queen feiert: Gottesdienst & Kutschenfahrt FOTOS

    ×