Schauspielpreis: Krassnitzer Favorit

Preisregen in Deutschland

Schauspielpreis: Krassnitzer Favorit

Insgesamt sind Sieben Österreicher für deutsche Schauspielerpreise nominiert.

Gleich sieben Österreicher sind heuer für die deutschen Schauspielerpreise nominiert, die am 10. Februar in neun Kategorien in Berlin vergeben werden. Das berichten Medien am 23. Jänner. In der Kategorie der besten Hauptdarsteller sind mit Klaus Maria Brandauer ("Die Auslöschung"), Harald Krassnitzer ("Tatort: Unvergessen") und Fritz Karl ("Unter Feinden") nur heimische Schauspieler im Rennen.

Weitere Kandidaten für Trophäen
In der Kategorie der besten Hauptdarstellerin unterbricht einzig Lina Wendel ("Silvi") die österreichische Phalanx bei den Hauptrollen, sind doch mit Ursula Strauss ("Tod in den Bergen") und Julia Koschitz ("Pass gut auf ihn auf!") zwei weitere bekannte Gesichter aus der Alpenrepublik nominiert. In der Kategorie "Starker Auftritt" haben zudem Florian Teichtmeister ("Spuren des Bösen") und Michael Fuith ("Blutadler") neben dem Deutschen Arno Glawitter gute Chancen auf den im Rahmen der Berlinale vergebenen Preis.


Bühnenschauspieler auch im Rennen dabei
Einen Österreich-Bezug weisen auch zwei weitere Nominierte auf: Burgtheater-Star Michael Maertens ist für die beste Nebenrolle in "Finsterworld" am Tableau, und Julius Feldmeier - seit 2012 am Schauspielhaus Graz tätig - hat Chancen in der Kategorie der besten Jungschauspieler. ORF-Generaldirektorin Kathrin Zechner bekräftigte in einer Aussendung, dass der Sender wisse, "dass wir ein kreatives Umfeld aufrechterhalten müssen, in dem sich diese heranwachsenden oder schon anerkannten Künstler entfalten, entwickeln und arbeiten können."

Diashow: Die TV Highlights des Jahres 2014

Die TV Highlights des Jahres 2014

×