Katy Perry / The Voice of Germany

Star-Feuerwerk

Katy Perry rockt "The Voice of Germany"

Auch Michael Bublé, One Repubilc und Ivy Quainoo sind dabei.

Bei der ProSieben/Sat 1.-Casting-Show "The Voice of Germany" wird es in der nächsten Zeit noch viel stimmgewaltiger zugehen. Denn zu den neuen "Steal l Deals" gesellen sich künftig auch Gastauftritte von internationalen Stars. Damit überlässt ProSieben/Sat 1. in Bezug auf die Quoten nichts dem Zufall. Die Casting-Show will sich weiterhin als beste im deutschsprachigen Raum profilieren. Das Spektrum der Stars kann sich auch wirklich sehen, oder besser gesagt hören lassen.

Perry, Bublé und Co.
Dabei wird Katy Perry den Popstars ins spe zeigen, wie eine richtig gut gelungenen Bühnen-Performance funktioniert. Die 29-Jährige ist bereits seit mehreren Jahren erfolgreich im Musik-Business unterwegs und beweist gerade mit ihrer Single "Roar" und ihrem neuen Album "Prism", dass sie es verdient Chart-Königin genannt zu werden. Aber auch der kanadische Schmuserocker Michael Bublé wird sich bei "The Voice" die Ehre geben. Auch er  kann sich in Bezug auf den international Erfolg nicht beklagen. Seine bisherigen Platten schossen immer aus dem Nichts in die Top-Ten der internationalen Longplay-Charts.

"The Voice"-Gewinner und Coachs rocken
Auch die beiden bisherigen "The Voice"-Gewinner  Ivy Quainoo und Nick Howard dürfen bei den Live-.Acts nicht fehlen. Um den ganzen noch einen klingenden Abgang zu bescheren, werden auch die Juroren zum Mikro greifen und zeigen, dass sie selbst auch singen können und nicht nur zum Feedback-Austeilen da sind. Ab 29. November geht es mit dem Starreigen bei "The Voice" los.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×