Mederes

Seit 2002 dabei

Menderes: "Dieter & ich sind DSDS"

Der Kult-Kandidat erzählt, was ihm die Show und Dieter bedeuten.

Kaum zu glauben, aber 2015 flimmert Menderes Bağcı bereits das 13. Jahr über die TV-Bildschirme. Seit 2002 gehört der DSDS-Dauergast zum fixen Bestandteil der Castingshows: Er kommt, bietet sein Gesangstalent dar, kassiert Kritik und macht sich enttäuscht wieder von der Bühne - bis zur nächsten Staffel.

DSDS-Inventar
Im Interview mit der Bild-Zeitung gibt der 30-Jährige zu, dass er sich durchaus als Teil der Show sieht: „Dieter und ich sind DSDS", so der Casting-Routinier. "DSDS ist mittlerweile zu meiner Wohnstube geworden", witzelt er. „Wie in jedem Jahr freue ich mich sehr auf Dieter Bohlen, weil er mir seit zwölf Jahren immer seine ehrliche Meinung sagt. Auch wenn wir uns schon sehr gut kennen, nimmt er kein Blatt vor den Mund und sagt mir auch hinter der Bühne immer knallhart seine Meinung" so Menderes.

Gesunde Selbstüberschätzung
Dass er gesanglich nicht zur Topliga gehört, ist ihm bewusst. Deshalb setzt er bei seinen Performances gerne auf verschiedene Outfits: "Ich muss ja immerhin von meinen Defiziten beim Gesang etwas ablenken" gesteht er sich ein. Er bestreitet die Gerüchte, dass er von RTL für seine Casting-Auftritte bezahlt wird: „Es ist tatsächlich so, dass ich nach wie vor von alleine zum Casting gehe und nicht von RTL dafür gebucht werde.“ Wir dürfen uns also wohl auf ein weiteres, heiteres Wiedersehen in dieser Staffel freuen.

Diashow: Die TV Highlights des Jahres 2014

Die TV Highlights des Jahres 2014

×