Austro-Talent will "Supertänzer" werden

Breakdancer Stefan Gius (22)

Austro-Talent will "Supertänzer" werden

Niederösterreicher stefan Gius  kämpft bei Bohlen um Einzug in die Liveshows.

Wer wird Deutschlands nächstes Supertalent? Heute Abend (RTL, 20.15 Uhr) gehen die Castings in die nächste Runde. Und in dieser Folge kämpft auch ein Österreicher um seine Chance auf 100.000 Euro Preisgeld.

Breakdancer & Buchhalter. Stefan Gius (22), Buchhalter aus Pernitz in Niederösterreich will das Jurytrio Thomas Gottschalk, Dieter Bohlen und Michelle Hunziker mit einer spektaku­lären Breakdance-Performance überzeugen. Vor vier Jahren hat er mit dem Tanzen begonnen. Stefans Spezialität: Er mischt Breakdance mit Yoga-Elementen. „Diese Art des Tanzens ist in Europa bis jetzt einzigartig“, so der Super­talent-Kandidat, der seinen Showstil via RTL „der ganzen Welt zeigen“ will.

Stefan Gius ist in Pernitz geboren und aufgewachsen, hat bis vor Kurzem in der Firma seines Vaters gearbeitet. Irgendwann soll er das Unternehmen übernehmen. In seiner Freizeit trainiert er Kindertanzgruppen: „Ich liebe es, ihnen was beizubringen.“

Ziel ist die Liveshow. Erklärtes Ziel für die heutige Supertalent-Show ist naturgemäß das Halbfinale. Zu laut träumen will er aber nicht vor dem Jury-Urteil: „Egal wie sehr ich mir das wünsche: Ich muss mich immer auf das Hier und Jetzt konzentrieren.“