Diese Wandfarben lassen kleine Räume optisch enger wirken

No-Go-Farben

Diese Wandfarben lassen kleine Räume optisch enger wirken

Teilen

In kleinen Räumen hat die Wandfarbe eine enorme Wirkung auf das Wohlfühlambiente.

Die Gestaltung kleiner Räume kann eine Herausforderung darstellen, insbesondere wenn man versucht, sie optisch zu vergrößern und gleichzeitig einladend und gemütlich zu gestalten. Die Wahl der richtigen Farben ist hier das A und O. Die passende Wandfarbe erfordert in kleinen Räumen besondere Sorgfalt. Denn sie setzt nicht nur die richtige Atmosphäre, sondern lässt den Raum auch optisch größer oder kleiner wirken. Farben, die einen kleinen Raum enger wirken lassen, sollten daher vermieden werden. Wir verraten drei No-Go-Wandfarben für kleine Räume

No-Go-Farben für kleine Räume

1. Gelb

Diese Wandfarben lassen kleine Räume optisch enger wirken
© AdobeStock
× Diese Wandfarben lassen kleine Räume optisch enger wirken

Die Farbe Gelb sollte in kleinen Räumen mit Bedacht gewählt werden. Sie hat eine starke Wirkung auf unser Nervensystem und kann daher leicht nervöse Unruhe hervorrufen. Wählt man Gelb in engen Räumen als Wandfarbe, verstärkt sich dieses Irritationsgefühl. Will man auf die helle Farbe jedoch nicht verzichten, ist es ratsam, Gelb auf Heimtextilien, Deko und Accessoires zu beschränken. Diese kleineren Elemente können je nach Stimmung und Jahreszeit einfach ausgetauscht werden.

2. Rot

Diese Wandfarben lassen kleine Räume optisch enger wirken
© AdobeStock
× Diese Wandfarben lassen kleine Räume optisch enger wirken

Obwohl Rot im Allgemeinen für Leidenschaft, Energie und Aufregung steht, kann diese Farbe in kleinen Räumen schnell überwältigend wirken. Je nach Intensität des Rottons kann ein kleiner Raum somit optisch enger erscheinen und ein Gefühl der Enge und Unruhe vermitteln. Daher ist es ratsam, Rot sparsam einzusetzen. Auch hier eignen sich einzelne Deko-Elemente, etwa durch Akzente wie rote Vasen oder Sofa-Kissen, um die Farbe nicht zu dominierend wirken zu lassen.

3. Grau

Diese Wandfarben lassen kleine Räume optisch enger wirken
© AdobeStock
× Diese Wandfarben lassen kleine Räume optisch enger wirken

Grau ist an sich keine schlechte Wahl für Wandfarben, aber hier ist vor allem der richtige Ton entscheidend. Dunkelgraue Töne sind in engen Räumen eher ungünstig, da sie das natürliche Licht absorbieren. Dadurch neigen solche Töne dazu, kleine Räume düster und beengt erscheinen zu lassen. Wer Räume größer wirken lassen möchte, sollte bei der Wandfarbe stattdessen zu Hellgrau greifen, denn helle Töne reflektieren das Licht besser und lassen den Raum somit optisch größer wirken.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.