Kursteilnehmer mischten 16-Jähriger Ecstasy ins Getränk

Intensivstation

Kursteilnehmer mischten 16-Jähriger Ecstasy ins Getränk

Zwei junge Frauen erlaubten sich während eines AMS-Kurses einen äußerst schlechten Scherz.

Einen schlechten Spaß mit ernsten Konsequenzen haben sich zwei Mädchen im Alter von 18 und 19 Jahren während eines AMS-Kurses in Hallein erlaubt. Sie steckten einer 16-jährigen Kursteilnehmerin heimlich eine Ecstasy-Tablette in ihre Getränkeflasche, um zu testen, wie jemand, der keine Drogen nimmt, darauf reagiert. Das Opfer brach laut Polizei zusammen und wurde auf die Intensivstation gebracht.

In Eistee gemischt
Die beiden Halleinerinnen hatten die 16-Jährige bei dem Weiterbildungskurs am 18. April noch dazu animiert, die Getränkeflasche aus ihrer Umhängetasche zu holen und den mit der Droge verabreichten Eistee zu trinken. Sie trank fast die ganze Flasche aus. Ihr Körper reagierte sofort mit Schweißausbrüchen und einem Schwindelanfall. Das Mädchen wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Salzburger Landeskrankenhaus gebracht.

Nachdem die 16-Jährige eine Nacht auf der Intensivstation betreut worden war, konnte sie am folgenden Tag das Spital wieder verlassen, wie Polizei-Sprecherin Valerie Hillebrand am Donnerstag zur APA sagte. "Das Motiv war, dass sich die beiden einen Spaß erlauben wollten." Die zwei Halleinerinnen werden wegen Körperverletzung und wegen Verstoßes gegen das Suchtmittelgesetz angezeigt. Sie wurden von dem AMS-Kurs ausgeschlossen.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten