Ruderer

Ruderer kenterte

Dramatische Rettungsaktion auf der Enns

Der 63-jährige Mann hätte im 7 Grad kalten Wasser nicht lange durchgehalten.

 

Auf der Enns bei Garsten im Bezirk Steyr-Land dürften sich dramatische Szenen abgespielt haben. Ein Rudertrainer war mit dem Ruderboot einer jungen Wassersportlerin kollidiert. Beide stürzten ins eiskalte Wasser.

Drei Nachwuchs-Wassersportlerinnen absolvierten gegen 14.30 ihre Trainingsfahrten in einem Einser- und einem Zweierboot. Ihr Trainer, ein 63-jähriger Mann, begleitete die drei Mädchen mit einem Motorboot.

Dabei dürfte er das kleinere der beiden Kanus übersehen haben. Bei der folgenden Kollision stürzten sowohl er als auch die 14-jähriger Ruderin ins 7 Grad kalte Wasser.

Das Mädchen konnte sich aus eigener Kraft in das Motorboot ziehen, ihr Trainer schaffte es aber nicht mehr und konnte sich lediglich am Boot festhalten. Versuche der 14-Jährigen, ihn ins Boot zu ziehen blieben erfolglos.

Anrainer reagieren sofort
Währenddessen waren zwei Anrainer auf das Drama im Wasser aufmerksam geworden. Während eine Frau die Rettungskräfte alarmierte, kam ein 73-jähriger Mann dem im Wasser Treibenden mit einem weiteren Ruderboot zu Hilfe.

Dem Helfer gelang es schließlich, den bereits völlig durchnässten Mann ans Ufer zu bringen. Die 14-Jährige, die ebenfalls in Wasser gestürzt war, harrte derweil auf dem Motorboot aus, bis sie von der Feuerwehr gerettet wurde

Der Trainer und sein Schützling wurden mit starken Unterkühlungen ins Landeskrankenhaus Steyr eingeliefert.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten