Zwei bewaffnete Raubüberfälle in Salzburg

Schuss abgegeben

Zwei bewaffnete Raubüberfälle in Salzburg

Unbekannte überfielen Wettcafe, Mann entriss Pensionistin Handtasche.

Zwei bewaffnete Männer haben am Mittwoch gegen 20.30 Uhr im Salzburger Stadtteil Elisabeth-Vorstadt ein Wettlokal überfallen. Einer der Männer hielt die 23-jährige Angestellte fest, während der zweite versuchte, die Kassenlade hinter dem Tresen zu öffnen. Weil das nicht gelang, musste die Frau die Lade öffnen. Dabei gab einer der Männer auch einen Schuss aus seiner Schreckschusspistole ab.

Aufnahmen aus Überwachungskamera

"Die Täter haben sich dann die Kellnerbrieftasche genommen und sind geflohen", sagte Polizeisprecherin Irene Stauffer zur APA. Die sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. Die Angestellte erlitt bei dem Überfall leichte Kratzspuren, benötigte aber keine ärztliche Betreuung. Andere Personen befanden sich nicht im Lokal. Den Aussagen der Frau zufolge waren beide Räuber noch sehr jung. "Der Ältere dürfte um die 20 Jahre alt gewesen sein", sagte Stauffer. Die Polizei sei nun dabei, die Aufnahmen aus der Überwachungskamera auszuwerten. Die Täter waren nicht vermummt, trugen aber Baseballkappen.

Pensionistin überfallen

Bereits kurz zuvor - gegen 19.00 Uhr - war es bereits in Salzburg-Lehen zu einem Überfall auf eine 79-jährige Pensionistin gekommen. Ein Mann bedrohte die Frau mit einer Pistole und forderte Geld. Nachdem die Frau der Forderung nicht nachkam, packte sie der Unbekannte und stieß sie zu Boden. Dann entriss er ihr die Handtasche und floh.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten