So wählte Österreich: Auf einen Blick

NÖ rettete die ÖVP

So wählte Österreich: Auf einen Blick

Die Wahlergebnisse im Überblick: So stimmten die Bundesländer ab

Vorarlberg: ÖVP triumpfiert, Grüne verlieren
Die brutalste Watsche kassierte die ÖVP in ihrer einstigen Hochburg Vorarlberg:  Minus 8 % für die Schwarzen – nur noch 36,7 %. Das ist besonders brutal, weil Vorarlberg in diesem Herbst wählt und der VP ein Debakel droht. Stark die Grünen mit Plus 10% (und schon 23 % der Stimmen) und die NEOS, die auf Anhieb 14 % schaffen. Die SPÖ hat nur 10 %.

Diashow: FPÖ: Harald Vilimsky gibt Stimme in Wien ab

1/9
Der FPÖ-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl am Sonntag
Jubelstimmung bei der FPÖ
2/9
Der FPÖ-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl am Sonntag
Jubelstimmung bei der FPÖ
3/9
Der FPÖ-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl am Sonntag
Jubelstimmung bei der FPÖ
4/9
Der FPÖ-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl am Sonntag
Die Freude über den massiven Stimmengewinn ist groß
5/9
Der FPÖ-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl am Sonntag
Die Freude über den massiven Stimmengewinn ist groß
6/9
Der FPÖ-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl am Sonntag
Der FPÖ-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl am Sonntag
7/9
Der FPÖ-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl am Sonntag
Der FPÖ-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl am Sonntag
8/9
Der FPÖ-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl am Sonntag
Der FPÖ-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl am Sonntag
9/9
Der FPÖ-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl am Sonntag
Der FPÖ-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl am Sonntag

Steiermark: VP rettet Platz 1, FPÖ überholt die SPÖ
Riesen-Watsche für die SPÖ und ÖVP bei der EU-Wahl in der Steiermark. Die ÖVP verliert brutale 5,7 % und rettet mit 25,8 % nur mehr hauchdünn den Platz 1. Die SPÖ erwischt es noch brutaler: sie büßt auf ihr miserables Ergebnis von 2009 noch mal 1,6 % ein und ist mit 25,5 % nur noch Dritter. Die FPÖ legt sensationelle 11,6 % zu und erreicht mit 24 % Platz 2.

Tirol: VP mit Mini-Minus, Grüne mit Mega-Plus
Leichtes Minus für die ÖVP in Tirol: Mit minus 3 % fällt die Volkspartei im Heiligen Land bei der EU-Wahl auf nur noch 33,6 %. Die SPÖ lägt mit plus 2,6 % stärker zu als im Bundestrend (auf 16 %). Die FPÖ bleibt in Tirol mit 17,9 % und puls 5,6 % deutlich schwächer als im Bundestrend. Die Grünen sind mit 17,9 % sensationell und erstmals auf Platz 2.

Diashow: Grüne jubeln über "historisches Wahlergebnis"

1/15
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
Grüne jubeln über "historisches Wahlergebnis"
2/15
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
Grüne nach EU-Wahl in Feierlaune
3/15
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
Grüne nach EU-Wahl in Feierlaune
4/15
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
Grüne nach EU-Wahl in Feierlaune
5/15
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
Grüne nach EU-Wahl in Feierlaune
6/15
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
Grüne nach EU-Wahl in Feierlaune
7/15
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
Grüne nach EU-Wahl in Feierlaune
8/15
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
Grüne nach EU-Wahl in Feierlaune
9/15
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
Grüne nach EU-Wahl in Feierlaune
10/15
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
11/15
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
12/15
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
13/15
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
14/15
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
15/15
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien
Lunacek bei der Stimmabgabe in Wien

Kärnten: SPÖ ganz stark, NEOS ganz schwach…
Kärnten entwickelt sich immer mehr zum stärksten Bundesland der SPÖ. Landeschef Peter Kaiser holt mit einem Plus von 7,7 % und 33 % den nächsten roten Wahlerfolg. Die ÖVP bleibt mit 21,8 % eher schwach. Die FPÖ erholt sich mit 21,3 % wieder – vor allem in Klagenfurt. Die Grünen sind mit 10 % schwach. NEOS mit 5,8 % enttäuschend.

Oberösterreich: Aller Parteien genau am Bundesergebnis
Die ÖVO hält ihre Verluste in Oberösterreich i Grenzen, sie verliert 2,4 % und liegt mit 28,9 % knapp über dem Bundestrend. Die SPÖ bleibt in Oberösterreich stabil und schafft mit 23,9 % das Bundesergebnis. Die FPÖ liegt mit 20,4 % auch genau auf dem Gesamtergebnis. Die Grünen sind mit 13,5 % erfolgreich.

Niederösterreich: Pröll rettet die ÖVP, der Rest verblasst völlig
ÖVP-Eminenz Erwin Pröll hat der Volkspartei wieder mal den Wahlsieg gerettet. Er schafft in Niederösterreich sensationelle 33,8 %, und damit fast das 2009-Ergebnis. Die SPÖ hält ihre eher schwachen 23,2 %. Die FPÖ bleibt mit 19,2 % in Niederösterreich knapp unter dem Bundestrend, die Grünen mit 10 % auch.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten