Alaba warnt vor Rückspiel

Trotz Kantersieg

Alaba warnt vor Rückspiel

Alaba hinten bombensicher und vorne gefährlich - jetzt winkt Millionenvertrag.

So hatten sich Messi & Co das Halbfinal-Hinspiel der Champions League in München sicher nicht vorgestellt. Trotz klar mehr Ballbesitzes (rund 70 Prozent) kam man außer kurz vor Ende zu keiner einzigen echten Torchance. Schuld daran? Natürlich David Alaba und die Bayern-Verteidigung.

Defensiv stark, offensiv gefährlich
David Alaba holte schon nach wenigen Minuten mit einem seiner gefürchteten Vorstöße den ersten Eckball für die Bayern heraus. Danach hielt er sich in Halbzeit eins mit Offensivaktionen zurück, machte dafür hinten staubtrocken dicht. Je länger das Spiel dauerte, umso mehr traute sich der ÖFB-Jungstar auch nach vorne zu. Der krönende Abschluss war sein Assist zum 4:0 durch Müller. Alaba war links unwiderstehlich durchgezogen und hatte dann scharf und halbhoch zur Mitte geflankt. Müller musste da nur mehr den Fuß hinhalten.

Alaba warnt vor Rückspiel
Alaba blieb nach dem Kantersieg wie üblich bescheiden: "Wir haben ein sehr gutes Spiel abgeliefert, vieles richtig gemacht. Aber nächste Woche geht es wieder weiter, wir müssen wieder fokussiert ins Spiel gehen." Der Wiener hielt auch fest, dass das Ergebnis ein einfacheres Spiel vermuten lässt, als es tatsächlich war: "Einfach war es nicht, man musste hochkonzentriert sein."

Für das Rückspiel am 1. Mai in Barcelona warnt der 20-Jährige: "Es ist noch nicht vorbei. In Barcelona wird es noch einmal ordentlich zur Sache gehen, dort sind sie sehr stark, das haben sie schon beim 4:0 im Achtelfinale gegen AC Milan bewiesen."

Endlich Finalteilnahme für Alaba
Besonders erfreulich für Alaba: Er kam diesmal ohne gelbe Karte aus. Nach dem Gelb-Drama im letztjährigen Halbfinale darf sich Alaba also schon mal auf das Finale freuen – außer er kassiert beim Rückspiel in einer Woche, das wohl nur mehr Formsache ist, gleich zwei gelbe Karten. Eigentlich nicht wirklich vorstellbar.

Aber auch der Rest der Bayern-Abwehr ließ Messi & Co diesmal keine Chance. Auf der rechten Seite sorgte Lahm in der ersten Halbzeit immer wieder für gefährliche Vorstöße, in der Mitte sorgte Dante in den ersten 45 Minuten mit einigen riskanten Abspielen zwar für das eine oder andere Kopfschütteln, bei hohen Bällen war Dante aber nicht zu überwinden. Dante war auch offensiv groß da, z.B. beim ersten Tor als er mit dem Kopf auf Müller auflegte, der dann den Führungstreffer besorgte.

Alaba vor Millionenvertrag
Für David Alaba (aktueller Markwert 22 Millionen Euro) kündigt sich außerdem ein Millionenregen an. Die Bayern-Bosse wollen dem Wiener einen neuen Vertrag vorlegen. Die Eckdaten: Laufzeit bis 2018, jährlich würde Alaba dann mit 4,5 Millionen Euro zu Österreichs Bestverdiener im Sport aufsteigen. Als Champions Sieger könnte da vielleicht sogar noch der eine oder andere Euro dazu kommen.

Diashow: Die besten Bilder von Bayern - Barca

Die besten Bilder von Bayern - Barca

×

    SPORTVIDEO TOP-GEKLICKT: Just in Brasilien! Der schlechteste Elfmeter aller Zeiten