Transfer-Poker: Barca feilscht mit Alaba

Neue Details

Transfer-Poker: Barca feilscht mit Alaba

David Alaba zu Barcelona? Die Gerüchteküche brodelt weiterhin gehörig.

Seit Wochen wird spekuliert, noch ist aber nicht fix, wo David Alaba landen wird. Unter der Woche tauchten neue Gerüchte auf. Die spanische Tageszeitung Mundo Deportivo berichtete, dass der ÖFB-Superstar sich bereits mündlich mit dem FC Barcelona einig sein soll. Nur 24 Stunden später erklärte Alaba-Star-Berater Pini Zahavi gegenüber SPOX: "Das ist nicht wahr." Doch der neue Barça-Boss Joan Laporta will Alaba unter allen Umständen holen. Bei den finanziellen Rahmenbedingungen jedoch soll es noch zu keiner Übereinstimmung gekommen sein.

20 Millionen Euro und Fünfjahresvertrag

Dass Alaba im Sommer nach Spanien wechseln möchte, scheint klar zu sein. Ob Real Madrid noch in der Pole-Position ist? Derzeit weigern sich Barcelona und Real Madrid, die Gehaltsvorstellungen Alabas zu erfüllen. Es dürfte sich um ein kolportiertes Wunschgehalt von 20 Millionen Euro pro Saison inklusive Fünfjahresvertrag handeln.