junuzovic

Bundesliga

Austria holt Jungstar Junuzovic

Veilchen Boss Parits verhandelt auch mit Baumgartlinger und Klein .

Gestern gab AG-Vorstand Thomas Parits die Budgetunterlagen bei der Liga ab. Die Austria hofft, die Lizenz für die kommende Saison gleich in erster Instanz zu bekommen. Denn fürs kommende Spieljahr haben die Violetten einiges vor. Der Kader wird total verjüngt.

München-Trip
Fix ist bisher aber nur die Verpflichtung des Kärntner Offensivmanns Zlatko Junuzovic (21). Er soll noch in dieser Woche präsentiert werden. Am Wunschzettel ganz ober steht auch 1860-Talent Julian Baumgartlinger (21). Parits war schon in München, hat mit dem U21-Teamspieler gesprochen. Im Winter wollten ihn Ingolstadt und Haching verpflichten – die Löwen gaben ihm aber keine Freigabe. Parits sagt: „Wir sind dran.“

Maulkorb
Ebenfalls am violetten Wunschzettel steht Florian Klein (22), der den LASK im Sommer sicher verlassen wird. Der Mittelfeldspieler zum Transfer nach Wien: „Es schaut sehr gut aus. Mehr darf ich noch nicht sagen.“ Abgeblitzt ist Parits hingegen bei den Bayern. Er wollte Amateur-Stürmer Daniel Sikorski (21) holen. Die Münchner verlängerten jedoch auf Wunsch von Trainer Hermann Gerland seinen Vertrag. Parits: „Sikorski wäre interessant gewesen. Wir hätten ihn gerne gehabt, er muss aber bleiben.“

Abschussliste
Vom aktuellen Kader sollen vor allem Acimovic (Parits: „Wir wollen mit ihm um zwei Jahre verlängern.“), Bazina, Bak, Standfest und Sun gehalten werden, Kapitän Blanchard könnte einen Job in der neuen Austria-Akademie bekommen. Insgesamt laufen im Sommer 14 Verträge aus. Fix weg ist bisher aber nur Schiemer, der nach Salzburg (oder Bochum) wechseln wird. Parits sagt: „Alle haben noch eine Chance auf Vertragsverlängerung.“ Doch ganz so stimmt das wohl nicht: Auf der „schwarzen“ Liste sollen Troyansky, Netzer, Metz, Mössner und Majstorovic stehen. Und auch Stürmer Diabang (Vertrag bis 2010).