061027_fussball_GEPA

fussball

Austria Lustenau und LASK trennen sich 0:0

Artikel teilen

Der Schlager der 14. Runde der Fußball-Red Zac Erste Liga zwischen SC Austria Lustenau und LASK Linz endete am Freitag 0:0.

Der Vorsprung von LASK Linz in der Fußball-Red Zac Erste Liga ist am Freitag in der 14. Runde durch ein torloses Remis der Oberösterreicher bei Austria Lustenau auf vier Punkte geschrumpft. Denn Verfolger Schwanenstadt feierte gegen Admira Wacker Mödling einen 5:3-Heimsieg, und auch die drittplatzierten Leobener punkteten mit einem 1:0-Sieg in Parndorf voll. Die Steirer liegen nun sieben Zähler hinter dem Leader.

Einen Dreipunkter gab es auch für den viertplatzierten FC Lustenau mit einem 3:1 bei Schlusslicht Kapfenberg und für den nun fünftplatzierten FC Kärnten mit einem 2:0-Heimerfolg gegen Gratkorn. Schließlich setzte sich Hartberg gegen die Austria Amateure 3:1 durch, womit sich die Steirer als Vorletzte nun um sechs Punkte von den Kapfenbergern abgesetzt haben. Kärnten gegen Gratkorn endete 2:0.

SC/ESV Parndorf - DSV Leoben 0:1 (0:0)
Der DSV Leoben hat in das Spiel in Parndorf mit 1:0 (0:0) für sich entschieden. Den entscheidenden Treffer erzielte Schicker in der 90. Minute. Die Hausherren mussten sich damit zum ersten Mal in dieser Saison auf eigenem Rasen geschlagen geben, Leoben prolongierte seine Siegesserie in der Meisterschaft, hält nun bei vier Erfolgen in Folge. Hälfte Eins verlief ruhig, die Gäste hatte eine Großchance, bereits in der dritten Minute traf Aigner mit einem Heber nur die Latte.

TSV Sparkasse Hartberg - FK Austria Magna Amateure 3:1 (0:1)
Der TSV Hartberg hat am Freitag gegen die Austria Amateure einen verdienten 3:1-Heimsieg gefeiert. Das Debüt-Spiel von Hartberg-Trainer Andrzej Lesiak begann für die Heimmannschaft jedoch nicht nach Wunsch, in der vierten Minute schoss Austria-Stürmer Salvatore nach einem schweren Fehler von Gremsl und einer verpatzten Abwehr von Tormann Feuerfeil das 1:0 für die Wiener. Der weitere Spielverlauf in der ersten Hälfte war von wenig Torchancen und hektischer Spielweise der Hartberger geprägt.

SV Stadtwerke Kapfenberg - FC Lustenau 1:3 (0:1)
Nach dem 4:2 bei der Admira gab es für Schlusslicht Kapfenberg mit einem 1:3 wieder einen Rückschlag. Der Brasilianer Sabia schoss die Hausherren mit seinen drei Toren im Alleingang k.o. und führt die Schützenliste mit nunmehr zwölf Treffern an. Beim 1:0 köpfelte er nach einem Freistoß von H. Erbek ein, beim 2:0 war er mit einem herrlichen Schuss aus halbrechter Position erfolgreich.

SC Ruyan Schwanenstadt - VfB Admira Wacker Mödling 5:3 (2:1)
Unter fünf Tore machen es die Schwanenstädter in ihren Duellen mit der Admira offensichtlich nicht. Nach dem 5:1 in der Südstadt gewannen die Oberösterreicher in der Fußball-Red Zac Erste Liga das Heimspiel gegen die Niederösterreicher mit 5:3 und reduzierten damit ihren Rückstand auf Tabellenführer LASK (torlos in Lustenau) auf vier Punkte.

FC Kärnten - FC Gratkorn 2:0 (0:0)
Der FC Kärnten ist am Freitag in der Fußball-Red Zac Erste Liga mit einem 2:0-Heimsieg gegen FC Gratkorn auf den fünften Tabellenrang vorgerückt. Die Gastgeber dominierten das Geschehen klar, scheiterte in der ersten Hälfte aber vor allem an der Abschluss-Schwäche. So vergab Toth bereits in der 2. und auch in der 31. Minute hochwertige Chancen. Die Steirer sind nach dieser Niederlage Tabellen-Zehnte, punktgleich mit dem Vorletzten Hartberg.

OE24 Logo