Balotelli mit PKW zu schnell unterwegs

Wieder Schlagzeilen

Balotelli mit PKW zu schnell unterwegs

Die Polizei stoppte ihn in Mailand: 380 Euro Strafe

Mario Balotelli, Enfant terrible in Diensten des englischen Fußball-Spitzenclubs Manchester City, hat wieder einmal negativ auf sich aufmerksam gemacht. Laut italienischen Medien wurde der italienische Teamstürmer in der Nacht auf Freitag in einem Auto mit überhöhter Geschwindigkeit in Mailand von der Polizei gestoppt. Der 20-Jährige musste 380 Euro Strafe zahlen, außerdem wurden in seinem Führerschein zehn Minuspunkte vermerkt.

Wiederholungstäter
Balotelli, der einst für Inter Mailand gespielt hatte, hat als PKW-Lenker schon einiges auf dem Kerbholz. Wie die britische Presse berichtete, hat der exzentrische Jungstar schon insgesamt 11.000 Euro an Verkehrsstrafen, meist wegen Parksünden, erhalten. Zuletzt geriet er wegen angeblicher Kontakten zur Camorra unter Beschuss und in die Schlagzeilen.

Immer wieder Balotelli
Der als großes Talent gefeierte Jungstar sorgte auch außerhalb der Straßenverkehrsordnung bereits für Schlagzeile. So hatte er eimal aus Langeweile Nachwuchsspieler aus dem Fenster mit Dartpfeilen beworfen. Und sein minutenlanger Kampf mit einem Überziehleibchen wurde zum Kult-Hit auf YouTube.