bayern jubeltraube

210 Mio €

Bayern sind die CL-Geldkaiser

Artikel teilen

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München liegt in der Allzeit-Geldrangliste der Champions League auf Platz eins.

Seit ihrer ersten Teilnahme in der Saison 1994/95 haben die Münchner 210 Millionen Euro an Antrittsgeldern, Prämien und Ausschüttungen aus dem so genannten TV-Pool von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) erhalten.

Fans bringen noch mehr Geld
Rechnet man die Eintrittsgelder der Zuschauer aus den 54 Heimspielen inklusive der Partie am Dienstagabend gegen Spartak Moskau hinzu, erhöhen sich die Einnahmen des Champions-League-Siegers 2001 auf rund 300 Millionen Euro. Hinter dem FCB folgen Manchester United und Real Madrid mit je 194 Millionen Euro gemeinsam auf Rang zwei. Juventus Turin (172 Millionen), Vorjahresfinalist Arsenal (171), AC Milan (147) und der FC Barcelona (143) folgen auf den weiteren Plätzen.

Auch die Saison-Bestmarke halten nach wie vor die Bayern: 46 Millionen Euro kassierten die Münchner im Triumphjahr 2001 - der absolute Spitzenwert. Zum Vergleich: Barcelona musste sich beim Titelgewinn 2006 mit knapp 32 Millionen Euro begnügen.

OE24 Logo