Brasilien zum dritten Mal torlos

Trostols

Brasilien zum dritten Mal torlos

Der Fußball-Super-Klassiker Brasilien gegen Argentinien endete in der Qualifikation zur WM 2010 0:0.

Nach dem Abpfiff bekundete die Mehrheit der Zuschauer ihren Unmut mit Pfiffen. Außerdem wurde der Rausschmiss von Nationaltrainer Carlos Dunga gefordert. "Wir sind frustriert", merkte Bayern-Star Lucio an.

Die Brasilianer spielten sich während der ganzen Partie nur eine gute Tormöglichkeit heraus. Am Ende hatten sie gar Glück, als die besseren Argentinier in der Nachspielzeit durch Superstar Lionel Messi den ersten Sieg in Brasilien seit 1998 verpassten. In der Tabelle belegen die Brasilianer nach sechs Runden mit neun Punkten nur Rang vier, der gerade noch die direkte Qualifikation zur WM 2010 in Südafrika bedeutet.

Allerdings können sowohl Venezuela als auch Chile, die in der Nacht auf Freitag aufeinandertreffen, die Brasilianer auf den 5. Platz verdrängen. Leader bleibt trotz einer 2:4-Niederlage in Bolivien das Überraschungsteam von Paraguay (13 Punkte), vor Argentinien (11) und Kolumbien (10). Die Paraguayer, die Brasilien am Sonntag daheim mit 2:0 bezwungen hatten, gingen am Mittwoch in der "Höhen-Hölle" von La Paz 2:4 unter.

Ergebnisse von Spielen der Fußball-WM-Qualifikation:

SÜDAMERIKA - 6. Runde:

Uruguay - Peru 6:0 (2:0)

Ecuador - Kolumbien 0:0

Brasilien - Argentinien 0:0

Bolivien - Paraguay 4:2 (2:0)

Donnerstag auf Freitag 02.00 MESZ:

Venezuela - Chile

Tabelle

1. Paraguay 6 4 1 1 13:5 13

2. Argentinien 6 3 2 1 9:3 11

3. Kolumbien 6 2 4 0 4:2 10

4. Brasilien 6 2 3 1 8:4 9

5. Uruguay 6 2 2 2 15:6 8

6. Venezuela 5 2 1 2 7:7 7

7. Chile 5 2 1 2 6:7 7

8. Ecuador 6 1 2 3 7:13 5

9. Bolivien 6 1 1 4 7:17 4

10. Peru 6 0 3 3 3:15 3

Modus: 1.-4. für WM 2010 qualifiziert; 5. in der Relegation gegen 4. der Nord-/Mittelamerika/Karibik-Qualifikation