christoph daum

Kein Christkind

Daum sagt Kölner Weihnachtsfeier ab

Niederlagen verleiden Kölns Neo-Coach Christoph Daum die Lust aufs Feiern.

Der Trainer des deutschen Fußball-Zweitligisten 1. FC Köln, Christoph Daum, hat am Montag erste Konsequenzen aus den jüngsten Niederlagen gezogen und die geplante Klub-Weihnachtsfeier kurzerhand abgesagt. "Ich habe keine Lust, mich da hinzusetzen und zu feiern. Das wird gestrichen", erklärte der ehemalige Austria-Wien-Trainer. Nach zwei Meisterschaftsniederlagen in Folge beorderte Neo-Coach Daum seine Mannschaft ab Dienstag zu einem Trainingslager.

Aufs Spiel konzentrieren
Die Kölner, vor der Saison als Aufstiegskandidat gehandelt, liegen vor dem abschließenden Hinrundenspiel gegen Kaiserslautern am Freitag nur noch drei Zähler vor einem Abstiegsrang. "Wir wollen den Spielern die Gelegenheit geben, sich voll und ganz auf diese Partie zu konzentrieren. Außerhalb des Trainingsbetriebs ist bei einigen Spielern in der Lebensgestaltung etwas zu verbessern", betonte Daum.