Drohne anscheinend von mazedonischen Fans

Skandalspiel

Drohne anscheinend von mazedonischen Fans

Artikel teilen

Fußball-Fangruppe Shvercerat bekannte sich zu Aktion in Belgrader Stadion.

Der durch eine "Großalbanien"-Flagge bei einem Fußball-Qualifikationsspiel zwischen Serbien und Albanien am Dienstagabend ausgelöste Zwischenfall könnte das Werk einer Gruppe albanischer Fußballfans aus der mazedonischen Hauptstadt Skopje gewesen sein. Die Fangruppe Shvercerat bekannte sich laut dem albanischen TV-Sender Top Channel zu der Aktion in Belgrad.

VIDEO: Drohne lässt Fußballspiel platzen

VIDEO: Ausschreitungen auf der Ottakringer Straße


"Werke und nicht Worte", schrieb die Fußball-Fangruppe demnach auf Facebook. Nach serbischen Medienberichten untersuchte die Polizei am Mittwoch eine serbisch-orthodoxe Kirche unweit des Sportstadions. Es wird nämlich angenommen, dass die Drohne mit der umstrittenen Flagge vom Kirchenturm aus gestartet war.

Fußball-Schlacht in Wien-Ottakring

OE24 Logo