AFP_uefa_espanyol_waregem

UEFA-Cup

Espanyol übernimmt Tabellenführung

Nach dem dritten Spieltag haben in der Theorie noch alle fünf Mannschaften der Gruppe F die Chance auf den Aufstieg. Die Austria braucht dazu allerdings ein Wunder.

Der dritte Spieltag in Austrias Fußball-UEFA-Cup-Gruppe F ist am Donnerstag mit einem 0:0 zwischen Sparta Prag und Ajax Amsterdam eröffnet worden. Der niederländische Rekordmeister, der Emanuelson in der 39. Minute mit Gelb-Rot verlor und nach dem 3:0-Sieg gegen die spielfreien "Veilchen" nun bei vier Punkten aus zwei Spielen hält, machte damit einen wichtigen Schritt in Richtung Einzug in die Runde der letzten 32.

Die Tschechen, am kommenden Donnerstag nächster Austria-Gegner (die Wiener verzichteten auf die Entsendung eines Spions), haben mit einem Zähler nach drei Partien nur noch Außenseiterchancen auf die Top 3.

Schützenfest von Espanyol
Mit einem 6:2-Kantersieg vor eigenem Publikum gegen Zulte Waregem hat Espanyol Barcelona die Tabellenführung in der Austria-Gruppe F übernommen. Die Katalanen verdrängten die punktegleichen Belgier mit ihrem zweiten Sieg im zweiten Spiel auf Grund des besseren Torverhältnisses auf Rang zwei. Dritter ist Ajax Amsterdam mit vier Zählern nach einem torlosen Remis auswärts gegen Sparta Prag.

Durch Treffer von Corominas (9.), Pandiani (14.) und Luis Garcia (19., 27./Elfer) bzw. Matthys (17.) war schon nach einer knappen halben Stunde die Entscheidung gefallen, die weiteren Tore von Luis Garcia (73.) und Pandiani (83.) waren so wie das zwischenzeitliche 2:4 durch D'Haene (62.) nur Resultatskosmetik.

Chance auf Aufstieg
Damit haben nach dem dritten Spieltag in der Theorie noch alle fünf Mannschaften die Chance auf den Aufstieg. Die Austria und Sparta Prag, die am kommenden Donnerstag in Wien aufeinander treffen, würden dafür aber schon ein kleines Wunder benötigen. Der Sieger des Duells der beiden einzigen sieglosen Teams in der Gruppe darf noch hoffen, der Verlierer ist ausgeschieden. Bei einem Remis müssen sich sowohl die Wiener als auch die Tschechen verabschieden.

Die Ergebnisse des 3. Spieltages

Gruppe A
Maccabi Haifa - Partizan Belgrad 1:0 (1:0)
AJ Auxerre - Glasgow Rangers 2:2 (1:0)

1. Glasgow Rangers 7 Punkte *
2. Maccabi Haifa 6
3. Livorno Calcio 1
4. Partizan Belgrad 1
5. AJ Auxerre 1

Nächste Spiele am 29. November: Partizan Belgrad - AJ Auxerre, AS Livorno - Maccabi Haifa

Gruppe B
Bayer Leverkusen - Tottenham Hotspur 0:1 (0:1)
Club Brügge - Dinamo Bukarest 1:1 (0:1)

1. Tottenham Hotspur 9 *
2. Dinamo Bukarest 4
3. Brügge 2
4. Bayer Leverkusen 1
5. Besiktas Istanbul 0

Nächste Spiele am 29. November: Dinamo Bukarest - Bayer Leverkusen, Besiktas Istanbul - Club Brügge


Gruppe C
Slovan Liberec - Grasshoppers Zürich 4:1 (2:1)
FC Sevilla - SC Braga 2:0 (1:0)

1. AZ Alkmaar 6
2. FC Sevilla 4
3. Slovan Liberec 4
4. SC Braga 3
5. Grasshoppers 0

Nächste Spiele am 29. November: AZ Alkmaar - Slovan Liberec, Grashoppers Zürich - FC Sevilla


Gruppe D
Odense BK - RC Lens 1:1 (0:0)
FC Parma - SC Heerenveen 2:1 (1:1)

1. FC Parma 6
2. Racing Lens 4
3. Odense BK 4
4. CA Osasuna 1
5. SC Heerenveen 1

Nächste Spiele am 29. November: RC Lens - FC Parma, Osasuna - Odense


Gruppe E
Feyenoord Rotterdam - Blackburn Rovers 0:0
FC Basel - AS Nancy 2:2 (1:2)

1. Blackburn Rovers 7 *
2. AS Nancy 4
3. Feyenoord Rotterdam 2
4. FC Basel 2
5. Wisla Krakau 0

Nächste Spiele am 30. November: AS Nancy - Feyenoord Rotterdam, Wisla Krakau - FC Basel


Gruppe F
Sparta Prag - Ajax Amsterdam 0:0
Espanyol Barcelona - Zulte Waregem 6:2 (4:1)

1. Espanyol Barcelona 6
2. SV Zulte Waregem 6
3. Ajax Amsterdam 4
4. Sparta Prag 1
5. Austria 0

Nächste Spiele am 30. November: Ajax Amsterdam – Espanyol Barcelona, Austria - Sparta Prag

Gruppe G
Paris St. Germain - Hapoel Tel Aviv Beginn 2:4 (2:3)
Rapid Bukarest - Mlada Boleslav 1:1 (0:1). SR Stefan Meßner (AUT)

1. Panathinaikos Athen 6
2. Hapoel Tel Aviv 4
3. Rapid Bukarest 3
4. Mlada Boleslav 1
5. Paris St. Germain 1

Nächste Spiele am 30. November: Mlada Boleslav - Paris St. Germain, Panathinaikos Athen - Rapid Bukarest


Gruppe H
Newcastle United - Celta de Vigo 2:1 (1:1)
Fenerbahce Istanbul - US Palermo 3:0 (1:0)

1. Newcastle United 9 *
2. Fenerbahce Istanbul 3
3. US Palermo 3
4. Eintracht Frankfurt 1
.Celta de Vigo 1

Nächste Spiele am 30. November: Celta de Vigo - Fenerbahce Istanbul, Eintracht Frankfurt - Newcastle United