Unnötiger Stress für die ÖFB-Kicker

Paris-Anreise

Unnötiger Stress für die ÖFB-Kicker

Rückflug nach Paris: Warum blieb Team nicht in der Hauptstadt?

Am Dienstag, 11.30 Uhr, heben unsere Nationalspieler wieder Richtung Paris ab. Nur rund eineinhalb Tage, nachdem das Team vom Portugal-Spiel aus der französischen Hauptstadt zurückgekehrt ist.

+++ Vor "Finale" gegen Island: Alaba steht im Fokus +++

Auch ich bin vom Hin- und Herreisen geschlaucht, und ich frage mich: Warum ist die Mannschaft nicht gleich in Paris geblieben und hat sich dort ein gemütliches Hotel gesucht?

Stattdessen ging es zum Sponsoren-Dinner in die ÖFB-Botschaft außerhalb von Paris und danach zum Flughafen. Abflug Richtung Avignon nach drei Uhr in der Früh, Ankunft im Teamquartier in Mallemort mit dem Bus um 5.30 Uhr am Morgen.

© oe24

Immerhin trafen die 
Spieler ihre Frauen

Als Alaba & Co. ins Bett fielen, war es draußen längst hell. Leistungssportler werden so total aus dem Rhythmus geworfen. Noch dazu in einer derart wichtigen Phase des Turniers. Regeneration sieht anders aus!

+++ Die Kampfansage des Marko Arnautovic +++

Dennoch versucht Teamchef Marcel Koller das Hin-und-her-Jetten zu rechtfertigen: „In Mallemort haben unsere Spieler die perfekten Bedingungen.“ Außerdem durften die Teamspieler im ÖFB-Hotel Le Moulin Vernègues ihre Frauen treffen. Als besondere Motivation.

Diashow: Die besten Bilder Portugal - Österreich

Die besten Bilder Portugal - Österreich

×