bayern fans

Bayern München

Fans laufen gegen Abschottung Sturm

Bayerns Neo-Coach Klinsmann will in Zukunft Fans vom Training aussperren - die Fans wollen sich das nicht gefallen lassen.

Dem deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München droht wegen der angedachten Abschottung unter dem künftigen Trainer Jürgen Klinsmann ein neuerliches Zerwürfnis mit seinen Fans. Gedankenspiele, das Training künftig möglicherweise unter Ausschluss der Öffentlichkeit abzuhalten, haben bei Anhängern einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Als "totalen Schrott" und "echten Schmarrn" kritisierten Fans in zahlreichen Leserbriefen an Münchner Zeitungen die Überlegungen.

Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte in dem Interview ein Abschotten auf dem Vereinsgelände angedeutet: "Der Trainingsplatz ist für die Mannschaft und den Trainer da, das Stadion für die Fans", zitierte er dabei Arsenal-Trainer Arsene Wenger. Denkbar seien öffentliche Trainingseinheiten in der Allianz Arena. "Ich fühle mich als zahlendes Opfer. Wie eine Kuh, die ausgemolken wird und nichts zurückbekommt", wetterte ein Fan.