ÖSTERREICH ehrte die Rapid-Sieger

Barisic, Hofmann & Co.

ÖSTERREICH ehrte die Rapid-Sieger

Tosender Applaus für ÖSTERREICHs Fußballer des Jahres im Hanappi!

Das Wiener Derby im ausverkauften Hanappi-Stadion ist die wohl größte Bühne, die unser Fußball zu bieten hat. Und genau auf dieser wurden gestern die glorreichen Gewinner der ÖSTERREICH-Wahl zum Fußballer des Jahres 2013 geehrt.

»Auszeichnung ist eine große Ehre für mich«
Knapp vor dem Ankick übergaben oe24-Heraus­geber und Chefredakteur Niki Fellner sowie Sportchef Wolfgang Ruiner die Pokale. Zoran Barisic für den „besten Trainer“, Steffen Hofmann für den „besten Mittelfeldspieler“, Christopher Dibon für den „besten Verteidiger“ sowie den Rapid Amateuren als „bestem Regional-Team“.

Rapid-Stimme Andy Marek moderierte die Ehrung unter tosendem Applaus der 17.000 Zuschauer. Sportchef Ruiner bedankte sich bei den Fans für die rege Teilnahme und gratulierte den großen Siegern.

Rapid-Trainer Zoran Ba­risic gerührt: „Es ist eine große Ehre und Auszeichnung, auf die ich sehr stolz bin. Ich bedanke mich bei allen Fans, die für mich gestimmt haben.“ Einziges Problem: Der Pokal war so schwer, dass ihn der „beste Trainer“ fast fallen gelassen hätte. Doch Ehre, wem Ehre gebührt!