Großartige Szenen: Parndorf - Gratkorn

Red Zac Bundesliga

9. Auswärtspleite für Parndorf - 0:5 in Gratkorn

Parndorf verliert mit 0:5 in Gratkorn. Abstieg rückt näher.

Für Parndorf rückt der Abstieg aus der Red-Zac-Erste-Liga näher. Die Burgenländer kassierten am Samstag zum Abschluss der 30. Runde mit dem 0:5-Debakel in Gratkorn die neunte Auswärtsniederlage en suite, drei Runden vor Schluss liegt Parndorf zwei Punkte hinter einem Nicht-Abstiegsplatz. Gratkorn verbesserte sich hingegen auf Rang drei und darf im Liga-Finish sogar noch auf Platz zwei hoffen.

Den Steirern gelang ein Bilderbuchstart, nach weitem Rasinger-Pass verschätzte sich Hafner und Panagiotopoulos hatte keine Mühe auf 1:0 zu stellen (3.). Für den "Pana" genannten Griechen war es in seinem 100. Match in der zweithöchsten österreichischen Liga bereits der 43. Treffer, der zehnte in der laufenden Saison. Sein Sturmpartner Hassler hatte zunächst weniger Glück (12., 18.), ehe ihm dann nach Ehrenreich-Flanke volley sein elfter Saisontreffer gelang (33.).

Mit dem dritten Gegentor nach wenigen Sekunden der zweiten Spielhälfte war die Parndorf-Niederlage aber besiegelt. Panagiotopoulos bediente mit der Ferse Zündel und dieser erhöhte auf 3:0 (46.). Das 4:0 markierte Rasinger per Freistoß aus 17 Metern (63.), für den Schlusspunkt sorgte Strafner (84.). Die aktuelle Pleitenserie der Parndorfer in der Fremde ist kurios, denn die ersten sieben Auswärtspartien der Saison hatte man ohne Niederlage überstanden. Seitdem gab es jedoch außerhalb Parndorfs keinen Punkt mehr.