'Bei Austria muss sich jetzt viel ändern'

Schinkels-Kolumne

'Bei Austria muss sich jetzt viel ändern'

Artikel teilen

Diese Saison der Austria ist einfach nur eine Tragödie. 

Da holt man Christian Ilzer als neuen Trainer, startet mit großen Ambitionen in die Saison - und dann das. Erst reicht es nur für die Abstiegsgruppe, dann verspielt man auch noch Europa. Hut ab vor Hartberg, sie waren klar besser und sind verdient international dabei.

Aber so darf sich die Austria einfach nicht präsentieren. Die Mannschaft ist komplett planlos. Es fehlt einfach an Qualität, vor allem bei den Routiniers. Junge Spieler haben zwar aufgezeigt, man kann aber keine Wunderdinge von ihnen erwarten.
 

Ohne gute Spieler ist es egal, wer Trainer ist

Mit der Bestellung von Stöger hat man noch ein Zeichen setzen wollen, aber es ist dennoch alles danebengegangen. Das hat schon vor zwei, drei Jahren begonnen.
 
Für mich ist klar: Wenn die Austria wieder ein Topklub werden will, müssen neue Spieler her. Wenn sich da nichts ändert, ist egal, wer Trainer ist. Ilzer hat aber vorher bei den vermeintlich schwächeren Klubs WAC und Hartberg mehr rausgeholt, bei der Austria ist ihm das nicht gelungen. Deshalb glaube ich trotz allem, dass er nach dieser Pleite-Saison im Herbst nicht mehr auf der Bank sitzen wird.
OE24 Logo