Soriano

bundesliga

"Bullen" sind unser Bayern München

Artikel teilen

Salzburg kann sich in der Bundesliga-Rückrunde nur selber schlagen.

Oscar Garcia kann einem leid tun. In jeder Transferperiode wird ein Star zum großen Bruder nach Leipzig verkauft. Im Sommer hat sich der Katalane noch aufgeregt, jetzt hat er offenbar resigniert. Den Verlust von Abwehr-Ass Upamecano nahm er deshalb kommentarlos zur Kenntnis.

+++ Polster-Check: So schlägt sich Rapid im Frühjahr +++

Aber ich bin davon überzeugt, dass Garcia schon eine Ersatzlösung parat hat. Er hat mit Miranda, Caleta-Car, Wisdom und Sörensen genug Alternativen in der Hinterhand.

Der Erfolgslauf von Altach hat die erfolgsverwöhnten Salzburger ein wenig geschockt. Dass die Vorarlberger dem Double-Gewinner die Show gestohlen haben, damit hat Red Bull nicht gerechnet. Der beste Beweis: Torjäger Oberlin wurde zurückgeholt.

"Top-Neuzugang" im Mittelfeld

Damit ist dem Mateschitz-Klub ein Doppelschlag gelungen. Einerseits wurde Titel-Konkurrent Altach geschwächt (das haben sie von den Bayern gelernt), andererseits haben die Bullen ab sofort noch einen weiteren Top-Stürmer in ihren Reihen. Oberlin hat im Herbst immerhin neun Tore erzielt und ist hinter Sturms Deni Alar (13 Treffer) der zweibeste Goalgetter der Liga.

Aber ganz ehrlich: Red Bull hat jetzt ein Luxusproblem. Sie haben gleich zehn Stürmer im Kader. Gesetzt ist nur Kapitän Soriano. Hoffentlich bringt der Konkurrenzkampf nicht Unruhe und schadet der Mannschaft.

© ÖSTERREICH/Gruber
Polster

(c) ÖSTERREICH/Gruber

Auch im Mittelfeld gibt es ein Überangebot an guten Spielern. Vor allem deshalb, weil sich mit Christoph Leitgeb ein Leithammel zurückgemeldet hat. Hoffentlicht erreicht er nach seiner langen Leidenszeit wieder seine Form und sein Knie hält. Dann wäre er eine Top-Verstärkung.

Polster-Zeugnis:

TORWART: Mit Walke im Tor hat Salzburg nichts zu befürchten. Er ist ein sicherer Rückhalt, gehört zu den besten der Liga. Als Back-up steht mit dem jungen Stankovic ebenfalls ein Top-Mann im Kader.

ABWEHR: Der Abgang von Upamecano wird kaum ins Gewicht fallen. Mit Miranda, Caleta-Car, Wisdom sowie Sörensen stehen starke Innenverteidiger bereit. Die Außenspieler sorgen für Druck nach vorne.

MITTELFELD: Mit Leitgeb kehrt jetzt ein Nationalteamspieler zurück, er dirigiert im Zentrum. Lazaro, Berisha, Laimer und Co. sorgen für die spielerischen Akzente. Eine mehr als souveräne Besetzung.

STURM: Der wiedergenesene Soriano ist ganz klar der beste Stürmer der Liga. Und jetzt kehrte auch noch Oberlin von Altach zurück. Ein brandgefährliches Duo.

TRAINER: Garcia holte gleich in seiner ersten Saison bei Salzburg das Double, ist ein Meister seines Faches. Deshalb ist er international gefragt, wurde zuletzt mit Malaga in Verbindung gebracht.

FANS: Hier kann Salzburg mit den anderen Top-Vereinen noch nicht ganz mithalten. Aber immerhin: Über 7.000 Fans kamen heuer durchschnittlich ins Stadion.

ZUGÄNGE: Oberlin (zurück von Altach), Mergim Berisha (Liefering), Samuel Tetteh (Liefering)

ABGÄNGE: Upamecano (RB Leipzig), Roguljic (leihweise zu Innsbruck), Reyna (Vancouver), Yabo (leihweise zu Bielefeld), Atanga (leihweise zu Mattersburg)

OE24 Logo