Für Rapid geht es nur noch um Rang 2

Schinkels-Kolumne

Für Rapid geht es nur noch um Rang 2

Frenkie Schinkels legt sich fest: Rapid wird auch heuer nichts mit dem Titel zu tun haben.

Sorry, Rapid: Mit dem Titel werden die Hütteldorfer auch heuer nichts mehr zu tun haben. Da haben sie sich mit der Heimniederlage gegen Hartberg selbst aus dem Rennen genommen. Sechs Punkte Rückstand bei einem deutlich schlechteren Torverhältnis sind auf diese Salzburger nicht mehr aufzuholen, da lege ich mich fest. Rapid sollte eher den Blick nach hinten nicht vergessen: Plötzlich liegt der LASK nur noch zwei Punkte zurück, das Rennen um die Champions League wird sicher spannend bis zum Schluss. Die Linzer haben nach zwei Siegen gegen Sturm wieder Blut geleckt. Und: Die Verringerung der Punktesperre wird sicher auch Aufwind geben.

Rapid muss effizienter vor dem Tor werden

Heißt: Rapid braucht dringend Punkte, um die Angriffe des LASK abzuwehren. Sie werden sich heute sicher viel leichter tun als zuletzt gegen Hartberg, weil sie das Spiel nicht machen müssen, sondern auf Umschaltmomente lauern können. Wichtig für Rapid wäre, wenn Goalgetter Taxi Fountas grünes Licht für einen Einsatz gibt. Seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor hat man zuletzt gegen Hartberg schmerzlich vermisst, mit seiner Schnelligkeit kann er jeder Abwehr wehtun.